© Ekaphon maneechot/Shutterstock.com
Interview mit Ivo Körner

Interview mit Ivo Körner


Social Business, Mobility, Cloud Computing, Big Data – der digitale Wandel wird heute vor allem sichtbar an der Arbeitsweise und den Arbeitsgeräten der User. Die neuen Trends schaukeln sich gegenseitig hoch. Noch nicht alle Unternehmen haben erkannt, wie sie die Potenziale nutzen können. Gerade Big Data steht hier für größere Unternehmen im Mittelpunkt. Ivo Körner, Vice President Software Group, IBM Deutschland, sieht hier eine große Chance für diese Unternehmen.

koerner_ivo.tif_fmt1.jpgIvo Körner, Vice President Software Group, IBM Deutschland

Business Technology: War 2012 das Big-Data-Jahr?

Ivo Körner: Big Data war 2012 eines der ganz großen IT-Themen und der Trend wird sicher noch länger anhalten, denn er bietet den Unternehmen herausragende Möglichkeiten, sich vom Wettbewerb abzuheben und die Daten produktiv für sich zu nutzen. Die Unternehmen durchleben zurzeit durch das Entstehen gigantischer Datenmengen einen enormen Transformationsprozess, der für viele Seiten nützlich ist. Für die Kunden, da Angebote noch besser an ihre Wünsche angepasst werden können; für die Unternehmen durch bessere Entscheidungsgrundlagen und nicht zuletzt für Anbieter wie uns, die wir mit unseren Innovationen diese Entwicklungen natürlich weiter vorantreiben wollen.

BT: Was wird uns hier 2013 erwarten?

Körner: Unternehmen investieren mehr und mehr in Big Data. Die Technologien werden in naher Zukunft zum Standard werden und für immer mehr Branchen immer bessere Möglichkeiten eröffnen. Zu denken wäre da etwa an Reports und Analysen in Echtzeit, schnelleres Krisenmanagement, verkürzte Reaktionszeiten im Customer Service und vieles mehr. Letztlich geht es ja darum, die unermessliche Fülle an Daten effizient auszuwerten und für das Unternehmen produktiv nutzbar zu machen. Das gilt im Übrigen auch für den Mittelstand und sogar für kleine Unternehmen. Beispielsweise erstellt Meteolytix für eine deutsche Bäckereikette taggenau detaillierte Vorhersagen für den Absatz der Brot- und Brötchensorten sowie von Feingebäck. Die IT-gestützten Prognosen sind wesentlich genauer als die bisher üblichen Schätzungen, weil sie nicht mehr nur auf Verkaufsdaten aus der Vergangenheit beruhen, sondern auch die Wettervorhersage des nächsten Tages berücksichtigen. Meteolytix hat festgestellt, dass offenbar ein starker Zusammenhang zwischen Wetterlage und Kaufverhalten der Kunden besteht.

BT: Zwei Faktoren, die Big Data antreiben, sind die Trends Social und Mobile. Es sieht so aus, als würde das Frontend wieder interessante...

Neugierig geworden? Wir haben diese Angebote für dich:

Angebote für Gewinner-Teams

Wir bieten Lizenz-Lösungen für Teams jeder Größe: Finden Sie heraus, welche Lösung am besten zu Ihnen passt.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang