© Ekaphon maneechot/Shutterstock.com
ePerso, ePostbrief oder De-Mail anstatt Passwörter

Sicherer Einstieg in die Wolke


Wer arbeitet schon mit wirklich sicheren und jeweils unterschiedlichen Passwörtern bei seinen zahlreichen Logins? Ist es in der Praxis nicht eher so, dass die meisten Anwender ein gut zu merkendes und damit wenig sicheres „Generalpasswort“ für alle ihre Anwendungen einsetzen? Die Authentifizierung wird bei der Cloud-Computing-Sicherheitsdiskussion meistens ausgeblendet. Dabei gibt es jetzt mit ePerso, ePostbrief und De-Mail echte Alternativen zu den ungeliebten Passwörtern.

Egal ob Private Cloud, Public Cloud, Hybrid Cloud – in Sachen Cloud Computing sind deutsche Unternehmen besonders kritisch, wie zahlreiche Untersuchungen belegen. Eines von vielen Beispielen dafür ist eine aktuelle Studie von Fujitsu [1], bei der insgesamt 6000 Menschen aus zwölf Ländern auf fünf Kontinenten befragt wurden. Das Ergebnis: Nur 18 % der Deutschen befürworten Cloud Computing – gegenüber 39 % weltweit. Der Hauptgrund für das „Geziere“ im Hinblick auf die Wolke sind vor allem: Sicherheitsbedenken.

Cloud-(Un)Sicherheit hat viele Facetten

Der langfristige Erfolg dieser innovativen Technologie hängt also nach wie vor von der – immer noch nicht ausreichend beantworteten – Frage der Sicherheit ab. Anders formuliert: Wenn Cloud-Anbieter Unternehmen zu einer „Umsiedlung“ in die Wolke bewegen wollen, müssen sie ihnen „beweisen“, dass ihre Daten, Anwendungen und Prozesse in der Cloud ebenso sicher sind wie im eigenen Rechenzentrum. Doch „Cloud-Sicherheit“ ist nicht gleich „Cloud-Sicherheit“. Vielmehr verbergen sich hinter diesem Begriff viele unterschiedliche Aspekte. So ist es notwendig, Unternehmensdaten in der Cloud vor dem Zugriff von Unbefugten zu schützen. Auch Schutzmaßnahmen gegen Hackerangriffe und Denial-of-Service-Attacken gehören zum Basissicherheitsrepertoire jedes Cloud-Betreibers. Während ein Großteil der Sicherheitsmaßnahmen – das gilt für die Cloud ebenso wie im herkömmlichen IT-Betrieb – dazu dient, die Cloud nach außen hin abzuschotten, muss es gleichzeitig darum gehen, einen kontrollierten Zugang zur Cloud und ihren Anwendungen zu bewerkstelligen. So gilt es, sichere Wolkeneintrittsmöglichkeiten für berechtigte Nutzer zu schaffen – für einen reibungslosen Ablauf der Geschäftsprozesse.

Sicherer Zugriff von überall her

Im herkömmlichen Rechenzentrumsbetrieb erfolgt die Authentifizierung in der Regel durch die Eingabe von Benutzernamen und Passwörtern – für jede Anwendung einzeln oder nach dem Single-Sign-on-Prinzip. Dabei loggt sich der Nutzer einmal in seinen Rec...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang