© Ekaphon maneechot/Shutterstock.com
Daten: ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Digitalisierung

Das datengetriebene Unternehmen


Die Digitalisierung verändert die Unternehmen und die Gesellschaft von innen heraus und hat großen Einfluss auf Geschäftsmodelle. Die Fähigkeit, aus vorhandenen Daten Mehrwert zu ziehen, wird zum Wettbewerbsfaktor. Unzureichendes Datenmanagement ist gleichzeitig ein Risiko in der Informationssicherheit. Die erforderliche Transformation zum datengetriebenen Unternehmen stellt hohe Anforderungen an Unternehmen. Es hilft, Best Practices für die erfolgreiche Einführung zu folgen.

Digitale Technologien durchdringen immer mehr Lebensbereiche und verändern so bestehende Produkte, Wertschöpfungsketten und etablierte Geschäftsmodelle eines jeden Unternehmens. Das erfordert radikale Innovationen. Innovative maßgeschneiderte Produkte und Time to Market entscheiden über die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Renommierte Unternehmen in allen Branchen werden quasi über Nacht von neuen Wettbewerbern herausgefordert. So haben Gebrauchtwagenplattformen den Gebrauchtwagenmarkt über klassische Inserate abgelöst. Jeder kann sich einfach und schnell über den erzielbaren Preis für sein Wunschauto informieren. Über Vergleichsplattformen lassen sich auch Strom- oder Gasanbieter leicht vergleichen. Diese Plattformen bieten zudem Services für einen einfachen und schnellen Wechsel. In anderen Branchen werden z. B. Dienstleistungen anstelle konkreter Produkte vertrieben, da nur noch über eine Rundum-sorglos-Leistung eine Differenzierung möglich ist.

Schnell entscheidungsfähig zu sein und eine agile zeitgerechte Umsetzung sind erfolgsentscheidend. Das Datenmanagement wird hier zunehmend zum Erfolgsfaktor, um neue Produkte und Dienstleistungen maßgeschneidert auf die Kundenanforderungen und das Leistungsvermögen des Unternehmens zu konzipieren und bereitzustellen. Die Fähigkeit, aus den vorhandenen Daten Mehrwert zu ziehen, ist entscheidend. Massendaten aus Messdaten, Kommunikationsdaten, Echtzeitdaten von Sensoren aus dem Internet of Things, Analyse- und Monitoringdaten, operativen IT-Systemen, Datawarehouse-Lösungen oder anderen Quellen wie das Internet und von Geschäftspartnern stehen zur Verfügung. Aus den Daten müssen die richtigen Rückschlüsse gezogen, Innovationen gestartet und gleichzeitig die Wertschöpfungskette optimiert werden. Erkenntnisse und Entscheidungen, die sich aus Informationen und den hierzu genutzten Daten erzeugen lassen, sind ein Wettbewerbsvorteil. So ist die Analyse des Kundennutzungsverhaltens maßgeblich für die Weiterentwicklung neuer Produkte.

Diskre...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang