© Ekaphon maneechot/Shutterstock.com
Middleware als Schlüsselelement

So klappt die digitale Transformation


Die digitale Transformation erfordert eine nahtlose Integration von Legacy-Systemen und neuen Infrastrukturen und Applikationen. Dabei wird oft die entscheidende Rolle der Integration-Middleware übersehen. Gerade sie kann aber die Brücke zum vernetzten Unternehmen schlagen. Integration-Middleware kann die Lösung für Unternehmen sein, die neue und alte Technologie in einer sinnvollen und sicheren Art und Weise miteinander zu verbinden.

Die Rolle der IT hat sich gewandelt. Früher standen Themen wie Stabilität, Konsolidierung, Optimierung und Kostenreduzierung im Vordergrund. Heute werden Aspekte wie Agilität, Flexibilität und Geschwindigkeit immer wichtiger. Die IT muss also neue, zusätzliche Aufgaben übernehmen. Im Mittelpunkt steht die digitale Transformation. Es geht dabei um die Digitalisierung und Optimierung aller Geschäftsprozesse, verbunden mit dem Ziel, schneller, agiler und flexibler zu werden und Innovationen voranzutreiben. Aber wie kann die digitale Transformation technisch umgesetzt werden? Hier stoßen die traditionell vorhandenen Lösungen schnell an ihre Grenzen, gefragt sind neue Architekturen, Technologien und Verfahren.

In Ergänzung zur herkömmlichen IT muss kurzfristig vor allem eine Infrastruktur treten, die eine schnelle und flexible Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen unterstützt. Marktforscher Gartner spricht hier von der bimodalen IT [1]. Dabei geht es um zwei unterschiedliche Methoden beziehungsweise eine IT der zwei Geschwindigkeiten. Sie umfasst die herkömmliche und sichere operative IT-Basis sowie die nicht lineare und agile IT. In der operativen IT-Basis werden traditionelle Applikationen mit strategisch wichtigen Daten betrieben. Agile IT hingegen nutzt Applikationsmodelle, mit denen auf neue Geschäftsanforderungen oder Rahmenbedingungen schnell reagiert werden kann. Ein solches IT-Modell ermöglicht es, für unterschiedliche Workloads und betriebliche Anforderungen die jeweils am besten geeignete IT-Umgebung und Plattform zu nutzen, z. B. Bare-Metal-Server, klassische Scale-up-Virtualisierungsumgebungen oder auch IaaS-(Infrastructure-as-a-Service-) und PaaS-(Platform-as-a-Service-)Umgebungen in Private, Hybrid oder Public Clouds.

Container und Microservices liegen im Trend

Eine zentrale Entscheidung für die erfolgreiche digitale Transformation betrifft die Wahl der Plattform, auf der Applikationen entwickelt, integriert, bereitgestellt und verwaltet werden. Vor allem die Containertechnologie gewinnt hier zunehmend an...

Exklusives Abo-Special

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang