© Ekaphon maneechot/Shutterstock.com
Die Rolle des Architekten im 21. Jahrhundert

Die Rolle des Architekten im 21. Jahrhundert


Für die einen ist er das Ziel aller IT-Träume, für die anderen ein Relikt aus vergangenen Zeiten. Die Rede ist – mal wieder – vom Architekten. Nachdem die Rolle viele Jahre so unumstritten war, dass sie sogar einen festen Platz in vielen IT-Aufbauorganisationen hatte, ist sie in den letzten Jahren immer häufiger in Frage gestellt worden. Das geht so weit, dass Architekten in der modernen Softwareentwicklung als hinderlich betrachtet werden und daher die Abschaffung der Rolle gefordert wird. Wer hat nun recht? Oder liegt die Wahrheit wie so oft in der Mitte? Zeit für eine Bestandsaufnahme und eine Neuausrichtung.

Video: Ätzende Architekturmetaphern

Zum Einstieg eine Abgrenzung: Wir reden hier über die Rolle des Architekten, nicht über Architektur. Häufig werden diese beiden Themen in einen Topf geworfen, was dann zu beliebigen, nutzlosen Diskussionen führt. Architektur steht hier nicht zur Debatte. Die Frage, ob man Architektur braucht, ist sinnlos, da Architektur immer da ist, egal ob man sie explizit entwirft oder sie während der Implementierung entsteht.

Und wir reden auch nicht über Architekturarbeit, d. h. dem Arbeiten an einer Architektur. Auch diese wird benötigt. Wer glaubt, dass ein reales Projekt jenseits der Sandkastengröße komplett ohne explizite Architekturarbeit auskommt, ist ein genauso naiver Träumer wie die Leute, die heute noch glauben, dass man Architekturen abschließend vor Beginn der Implementierung definieren kann.

Wir hinterfragen hier ausschließlich die Notwendigkeit der Rolle des Architekten. Brauchen wir in der Softwareentwicklung die Rolle eines Architekten oder kann die notwendige Architekturarbeit auch ohne einen Architekten gemacht werden? Wie eingangs erwähnt, gibt es zu dieser Fragestellung jede Menge Meinungen, die von „Wird unbedingt benötigt“ bis zu „Auf gar keinen Fall“ reichen.

Anstatt den verschiedenen Meinungen nachzuspüren, versuche ich, mich dem Thema von zwei anderen Seiten zu nähern: Auf der einen Seite betrachte ich das Anforderungsprofil, das mit einem Architekten verbunden ist, und die einzelnen Teilaufgaben der Architekturarbeit. Davon ausgehend untersuche ich, welche der Aufgaben das beschriebene Anforderungsprofil benötigen und welche der Aufgaben auch mit einem anderen Anforderungsprofil bewältigt werden können.

Auf der anderen Seite betrachte ich die typischen Probleme der klassischen Architektenrolle in der Praxis und stelle das gegen häufige Defizite in der Ausgestaltung anderer Projektrollen. Davon...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang