© Ekaphon maneechot/Shutterstock.com
Warum Innovation in der IT jetzt wichtiger ist als Optimierung

Warum Innovation in der IT jetzt wichtiger ist als Optimierung


Software ist die Basis für Start-ups oder Geschäftsmodelle, die Industrien aktuell nachhaltig verändern können – beispielsweise die Taxibranche durch das deutsche Start-up Intelligent Apps GmbH mit mytaxi. Unternehmen, die (in der IT) nicht schnell genug reagieren können, verlieren schnell große Marktanteile, müssen Innovation teuer einkaufen oder müssen Geschäftsbereiche schließen. Was bedeutet das für die IT?

Marc Andreessen, der Milliarden Dollar mit dem Verkauf seiner Firma Netscape an AOL verdient hat und heute einer der bedeutendsten Investoren in Internet-Start-ups ist, veröffentlichte im Wall Street Journal den Artikel „Why Software is eating the world“ [1], in dem er beschreibt, dass Software heute die Basis für fast jedes Geschäftsmodell ist und Unternehmen heute in der Lage sind, schnell und mit geringen Investitionskosten komplette Märkte nachhaltig zu verändern. Dieser These und den daraus abgeleiteten Konsequenzen für die IT geht dieser Artikel nach und versucht, Denkanstöße zu geben, um von einer „optimierenden IT“ hin zu einer „innovationsgetriebenen IT“ zu kommen.

Disruptive Zeiten

Das Buch „The Innovators Dilemma“ [2] beschreibt das Problem, warum Unternehmen, die nach den klassischen BWL-Theorien alles richtig machen, trotzdem große Marktanteile verlieren oder komplett vom Markt verschwinden. Dies passiert dann, wenn so genannte „Disruptive Technologien“ im Spiel sind – Technologien/Innovationen, die das Potenzial haben, eine bestehende Technologie oder Produkte vollständig zu verdrängen. Ein populäres Beispiel ist die digitale Fotografie, die die analoge, klassische Kleinbildfotografie komplett verdrängt hat. Einer der Marktführer, Agfa, setzte beispielsweise im Jahr 2000 noch 1,25 Milliarden Euro mit der Fotosparte um. Im Jahr 2004 waren es nur noch 693 Millionen Euro. Im Mai 2005 meldete die AgfaPhoto GmbH Insolvenz beim Amtsgericht Köln an. Innerhalb von fünf Jahren wurde also ein Milliardenmarkt von digitalen Kameras überrollt.

Waren die Zyklen für disruptive Technologien in der Vergangenheit noch relativ lang, werden sie jetzt immer kürzer. Globale Technologiemegatrends wie Smart­phones, soziale Netzwerke oder Cloud Computing, die erst durch ein (mobiles) Breitbandinternet möglich wurden, ermöglichen disruptive Innovationen am Fließband. Nach Ansicht des Autors werden diese Technologien alle Wirtschaftsbereiche ähnlich nachhaltig verändern wie beispielsweise die Industrialisierung. Nur in einer viel höheren Geschwindigkeit.

mytax...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang