© Ekaphon maneechot/Shutterstock.com
Erfolgreiche IT-Strategie in dynamischen Geschäftsfeldern

Spagat zwischen Projekt- und Produktgeschäft


Die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise haben in vielen Bereichen zu einer Veränderung der Unternehmensziele geführt. Um bestehen zu können, muss ein Unternehmen schnell auf sich ändernde Anforderungen reagieren und sein Lösungsportfolio anpassen können. Im klassischen Projektgeschäft ist das eine Herausforderung. Die Basis für Flexibilität bilden Produkte, die projektübergreifend wiederverwendet werden müssen. Der Spagat zwischen Projekt- und Produktgeschäft erfordert eine organisatorische Transformation des Unternehmens und schlägt sich auch in der IT nieder. Die aus den neuen Business-Capabilities abzuleitende IT-Strategie wird künftig neben den Projektanforderungen des Kunden auch die Entwicklung von Produkten, Lösungen und Systemen vorantreiben.

Die Wirtschaft steht aktuell vor großen Herausforderungen. Die Auswirkungen der Bankenkrise, die zu einer Finanzkrise und schließlich zu einer Wirtschaftskrise angewachsen ist, sind deutlich zu spüren, auch im Verteidigungs- und Sicherheitsgeschäft. Die europäischen Verteidigungsbudgets sinken deutlich, die nationalen Kunden investieren immer weniger in Entwicklungsprojekte. In Wachstumsregionen wie Indien, Brasilien oder im arabischen Raum dagegen erhöhen Staaten und zivile Organisationen ihre Investitionen in Sicherheit.

Veränderung betrifft alle

Um erfolgreich auf dem Weltmarkt bestehen zu können, sind neue Geschäftsmodelle erforderlich. „Business Engineering“ [1] ist ein Begriff, der ein systematisches und methodenbasiertes Vorgehen beschreibt, um sich als Organisation auf ein verändertes Umfeld einstellen zu können. Mehr Investitionen in eigene Lösungen, die modular aufgebaut und flexibel in verschiedenen Systemen auf der ganzen Welt einsetzbar sind, ist ein zentraler Faktor eines Transformationsprozesses, der zu mehr Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit auf dem globalen Markt führt.

Neue Geschäftsarchitektur

Als Schwerpunkt von Transformationsanstrengungen kann eine Business-Capability [2] als entscheidendes Kommunikationsmittel zwischen dem Geschäft und den Fähigkeiten einer Organisation dienen, sich mittels IT zu transformieren. Business-Capabilities stellen das Vokabular für das Business zur Kommunikation und zur Kollaboration mit den Solution-Architekturteams bereit. Sie bilden also den Dreh- und Angelpunkt einer Business/IT-Transformation. Eine Business-Capability oder einfacher eine Capability beschreibt, was das Business tut, nicht wo, warum oder wie. Eine genauere Definition beschreibt eine Bus...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang