Business Technology Magazin - 04.2013 - ...Neu organisiert!


Preis: gratis für Entwickler.Kiosk-Leser

Erhältlich ab:  November 2013

Umfang:  68

Autoren / Autorinnen: Heinrich Krause, Bertram Geck, Thomas Franz, Volker Gruhn, Thomas Gregg, Daniel Liebhart, Dominik Bial, Mirko Schrempp, Yves Stalgies, Thomas Lieder, Alan Ettlin, Patrick Daut

Liebe Leserin, lieber Leser,

es gehört wohl zum Wesen der IT, dass das einzig Beständige an ihr der Wandel ist. Was klingt wie ein abgedroschenes Klischee oder einlullendes Mantra, ist am Ende doch eine Tatsache, die immer die volle Aufmerksamkeit verlangt. Gerade heute, da die Releasezyklen kürzer werden, Internet-Start-ups traditionellen Unternehmen das etablierte Geschäftsmodell verhageln und digitale Riesen wie Amazon, Apple, Microsoft oder Google immer schneller neue Features liefern, muss fast jedes Unternehmen darauf bedacht sein, die Strategie, die Struktur, das Geschäftsmodell, die Produkte und Kundenbeziehungen und nicht zuletzt die eigene IT neu zu organisieren!

… neu organisiert!

Für die drei Punkte auf dem Cover können Sie gerne das einsetzen, was Sie neu organisiert haben oder haben werden. Denn an irgendeiner Ecke im Unternehmen gibt es sicher was zu tun – wenn nicht, gehören Sie wahrscheinlich zu einem der Unternehmen, die schon auf dem Wellenkamm der digitalen Transformation vornwegreiten, und genießen den Sprint zwischen zwei Releases.

Die Artikel in dieser Ausgabe von Business Technology zeigen unterschiedliche Aspekte der Transformationsmöglichkeiten. Im Mittelpunkt steht dabei die uneingeschränkte Kommunikation aller Beteiligten. Die Dimension der einzelnen Aktivitäten ist selbstverständlich abhängig von der Ausgangssituation und den Zielen. Das Konzept einer grundsätzlich neu gedachten IT stellen Prof. Dr. Volker Gruhn und Dr. Thomas Franzen in ihrem Artikel „New School of IT“ vor. Die agile Neuorganisation eines Unternehmens beschreiben Yves Stalgies und Thomas Lieder als gangbaren Weg in die Zukunft. Aber auch vorsichtige Schritte wie in dem Artikel zur Renovation von Legacy-Systemen von Dr. Heinrich Krause oder kleine Schritte zu einem Light EAM, das Daniel Liebhart vorschlägt, sind Schritte in die richtige Richtung.

Diese Evolution in der IT wirft die graue, starre Schale der alten Systeme und Geräte ab – Services und Devices sind heute bunt, mobil, flexibel und immer und überall verfügbar. Für Architekten, CIOs, Entwickler und die Mitarbeiter aus den Fachabteilungen war die IT noch nie so sehr gemeinsames Thema wie im Moment, und selbst eher konservative Branchen wie Banken und Versicherungen beginnen, sich mit Facebook und Co. zu messen. Dafür ist eine IT auf der Höhe der Zeit gefragt, für die IT-Leadership nicht nur als Managementkonzept dient, sondern auch als Selbstverständnis im Unternehmen. Die IT ist mehr denn je daran beteiligt, den Erfolg eines Unternehmens mitzugestalten – und Sie auch. Viel Erfolg dabei!

schrempp_mirko_sw.tif_fmt1.pngMirko Schrempp, Redakteur

Website Mail

Neugierig geworden?


   
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang