© zffoto/Shutterstock.com
Cloud Compendium
Entwicklung von Microservices in der SAP Cloud Platform

Alte Welt, neue Welt


Dieser Artikel stellt die SAP Cloud Platform und darin angebotene Services überblicksartig vor. Anhand einer Beispielanwendung geht er außerdem detaillierter auf die Entwicklung von Microservices-basierten Java-Anwendungen in der SAP Cloud Platform ein.

Das Gartner-Modell der bimodalen IT versucht, das Bewährte um Neues und Innovatives zu erweitern. Das Bewährte (Mode 1) ist häufig gleichzusetzen mit einem Legacy-System, während das Innovative (Mode 2) neue Technologien wie Cloud, IoT, Machine Learning oder Blockchain repräsentiert. Durch einen bimodalen IT-Ansatz in der SAP-Welt sollen SAP-Systeme als wichtiges Rückgrat für digitale Geschäftsmodelle und differenzierende Innovationen mit der „neuen Welt“ prozessual verbunden werden, um somit für mehr Hybridität und Agilität zu sorgen. Die SAP Cloud Platform kann dabei als Werkzeug dienen, um die Datenströme entlang der Prozessketten und über Unternehmensgrenzen hinweg zu realisieren.

Die SAP Cloud Platform [1] ist eine Enterprise-Platform-as-a-Service-Lösung (PaaS) für die Entwicklung, Erweiterung und Integration von Geschäftsanwendungen in der Cloud und fungiert als die innovative Cloud-Development- und Deployment-Plattform der SAP. Ein sehr guter Startpunkt für einen tieferen Einstieg in die Plattform ist die offizielle Dokumentation [2].

Die Plattform kann sowohl auf SAP-eigenen Rechenzentren als auch auf jenen der IaaS-Partner Amazon Web Services (AWS), Google Cloud Platform (GCP), Microsoft Azure und Alibaba Cloud betrieben werden.

Die Plattform bietet drei unterschiedliche Umgebungen an, die die Entwicklung und Administration von Geschäftsanwendungen erlauben, nämlich ABAP, Neo und Cloud Foundry.

ABAP

Die ABAP-Umgebung oder Steampunk basiert auf der Cloud-Foundry-Umgebung und ermöglicht die Erweiterung von ABAP-basierten Produkten wie der SAP S/4HANA Cloud bzw. die Transformation bereits existierender ABAP-Programme oder -Erweiterungen in die Cloud. Der Softwarestack der ABAP-Umgebung beinhaltet SAP-Stan...

Cloud Compendium
Entwicklung von Microservices in der SAP Cloud Platform

Alte Welt, neue Welt

Dieser Artikel stellt die SAP Cloud Platform und darin angebotene Services überblicksartig vor. Anhand einer Beispielanwendung geht er außerdem detaillierter auf die Entwicklung von Microservices-basierten Java-Anwendungen in der SAP Cloud Platform ein.

Herbert Höbarth


Dieser Artikel stellt die SAP Cloud Platform und darin angebotene Services überblicksartig vor. Anhand einer Beispielanwendung geht er außerdem detaillierter auf die Entwicklung von Microservices-basierten Java-Anwendungen in der SAP Cloud Platform ein.

Das Gartner-Modell der bimodalen IT versucht, das Bewährte um Neues und Innovatives zu erweitern. Das Bewährte (Mode 1) ist häufig gleichzusetzen mit einem Legacy-System, während das Innovative (Mode 2) neue Technologien wie Cloud, IoT, Machine Learning oder Blockchain repräsentiert. Durch einen bimodalen IT-Ansatz in der SAP-Welt sollen SAP-Systeme als wichtiges Rückgrat für digitale Geschäftsmodelle und differenzierende Innovationen mit der „neuen Welt“ prozessual verbunden werden, um somit für mehr Hybridität und Agilität zu sorgen. Die SAP Cloud Platform kann dabei als Werkzeug dienen, um die Datenströme entlang der Prozessketten und über Unternehmensgrenzen hinweg zu realisieren.

Die SAP Cloud Platform [1] ist eine Enterprise-Platform-as-a-Service-Lösung (PaaS) für die Entwicklung, Erweiterung und Integration von Geschäftsanwendungen in der Cloud und fungiert als die innovative Cloud-Development- und Deployment-Plattform der SAP. Ein sehr guter Startpunkt für einen tieferen Einstieg in die Plattform ist die offizielle Dokumentation [2].

Die Plattform kann sowohl auf SAP-eigenen Rechenzentren als auch auf jenen der IaaS-Partner Amazon Web Services (AWS), Google Cloud Platform (GCP), Microsoft Azure und Alibaba Cloud betrieben werden.

Die Plattform bietet drei unterschiedliche Umgebungen an, die die Entwicklung und Administration von Geschäftsanwendungen erlauben, nämlich ABAP, Neo und Cloud Foundry.

ABAP

Die ABAP-Umgebung oder Steampunk basiert auf der Cloud-Foundry-Umgebung und ermöglicht die Erweiterung von ABAP-basierten Produkten wie der SAP S/4HANA Cloud bzw. die Transformation bereits existierender ABAP-Programme oder -Erweiterungen in die Cloud. Der Softwarestack der ABAP-Umgebung beinhaltet SAP-Stan...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang