© kabzarchyk/Shutterstock.com
Eclipse Magazin
Integration der LIFX-LED-Lampe in das Eclipse-SmartHome-Framework

Binding-Entwicklung mit Eclipse SmartHome

Eclipse SmartHome ist ein Framework für Hausautomationslösungen. Vor Kurzem ist das Release mit der Version 0.7 erschienen; die ersten Entwickler nutzen das Framework bereits. Aus diesem Grund wollen wir in Form eines Tutorials einen näheren Blick auf die neuen Binding-APIs des Frameworks werfen.

Dennis Nobel


Video: Securing the Internet of Things

Jeden Tag erscheinen neue Geräte und Gadgets für das Internet of Things (IoT), die unser Leben noch „smarter“ machen wollen. Allerdings sind all diese Produkte Insellösungen, die von sich aus nicht mit anderen Diensten und Geräten interagieren. Was der Benutzer wirklich braucht, ist eine Lösung, die Brücken zwischen den Inseln schlägt und die verschiedenen Geräte und Services unter dem Dach einer Plattform vereint.

Eclipse SmartHome ist ein Framework für Hausautomationslösungen, das dieses Problem zu lösen versucht. Ein Schwerpunkt des Frameworks liegt deshalb auf der Erweiterbarkeit durch so genannte Bindings. Ein Binding integriert ein externes System, beispielsweise ein Gerät oder ein Protokoll, in das Framework, sodass sich das Gerät über eine einheitliche Oberfläche steuern und mit anderen Komponenten des Hauses über Regeln vernetzen lässt. Dieser Artikel erklärt die erweiterbare Architektur des Eclipse-SmartHome-Frameworks und zeigt im Rahmen eines Tutorials, wie das Binding für die LIFX-Farb-LED-Lampe entsteht.

Eclipse SmartHome vs. openHABEclipse SmartHome ist aus dem Open-Source-Projekt openHAB hervorgegangen. openHAB wurde von Kai Kreuzer entwickelt und erfreut sich mittlerweile einer sehr aktiven und großen Entwicklergemeinschaft. Im Gegensatz zum Eclipse-SmartHome-Framework richtet sich openHAB direkt an Anwender und präsentiert sich als fertige Softwarelösung für die Hausautomatisierung. Der Fokus liegt auf einer textuellen Konfiguration des Systems, zusammen mit einer Vielzahl an unterstützten Geräten. Der Kern von openHAB wurde als neues Projekt mit dem Namen Eclipse SmartHome unter das Dach der Eclipse Foundation überführt, um sowohl anderen Open-Source-Projekten als auch kommerziellen Lösungen eine Basis für die Entwicklung bereitzustellen.Die Version 2.0 von openHAB setzt selbst auf dem Eclipse-SmartHome-Framework auf. Das bedeutet, dass jedes Binding, das für Eclipse SmartHome entwickelt wird, automatisch auch mit jeder anderen Lösung kompatibel ist, die auf dem Framework aufbaut. Umgekehrt lässt sich auch ein Binding, das für openHAB entwickelt wurde, für andere Lösungen verwenden, da dort die gleichen Schnittstellen zum Einsatz kommen. Im Vergleich zu der Version 1.x von openHAB wurden die Schnittstellen für die Binding-Entwicklung in Eclipse SmartHome stark überarbeitet. Der Entwickler hat nun die Möglichkeit, die durch das Binding unterstützten Geräte in einer deklarativen Form zu beschr...

Eclipse Magazin
Integration der LIFX-LED-Lampe in das Eclipse-SmartHome-Framework

Binding-Entwicklung mit Eclipse SmartHome

Eclipse SmartHome ist ein Framework für Hausautomationslösungen. Vor Kurzem ist das Release mit der Version 0.7 erschienen; die ersten Entwickler nutzen das Framework bereits. Aus diesem Grund wollen wir in Form eines Tutorials einen näheren Blick auf die neuen Binding-APIs des Frameworks werfen.

Dennis Nobel


Video: Securing the Internet of Things

Jeden Tag erscheinen neue Geräte und Gadgets für das Internet of Things (IoT), die unser Leben noch „smarter“ machen wollen. Allerdings sind all diese Produkte Insellösungen, die von sich aus nicht mit anderen Diensten und Geräten interagieren. Was der Benutzer wirklich braucht, ist eine Lösung, die Brücken zwischen den Inseln schlägt und die verschiedenen Geräte und Services unter dem Dach einer Plattform vereint.

Eclipse SmartHome ist ein Framework für Hausautomationslösungen, das dieses Problem zu lösen versucht. Ein Schwerpunkt des Frameworks liegt deshalb auf der Erweiterbarkeit durch so genannte Bindings. Ein Binding integriert ein externes System, beispielsweise ein Gerät oder ein Protokoll, in das Framework, sodass sich das Gerät über eine einheitliche Oberfläche steuern und mit anderen Komponenten des Hauses über Regeln vernetzen lässt. Dieser Artikel erklärt die erweiterbare Architektur des Eclipse-SmartHome-Frameworks und zeigt im Rahmen eines Tutorials, wie das Binding für die LIFX-Farb-LED-Lampe entsteht.

Eclipse SmartHome vs. openHABEclipse SmartHome ist aus dem Open-Source-Projekt openHAB hervorgegangen. openHAB wurde von Kai Kreuzer entwickelt und erfreut sich mittlerweile einer sehr aktiven und großen Entwicklergemeinschaft. Im Gegensatz zum Eclipse-SmartHome-Framework richtet sich openHAB direkt an Anwender und präsentiert sich als fertige Softwarelösung für die Hausautomatisierung. Der Fokus liegt auf einer textuellen Konfiguration des Systems, zusammen mit einer Vielzahl an unterstützten Geräten. Der Kern von openHAB wurde als neues Projekt mit dem Namen Eclipse SmartHome unter das Dach der Eclipse Foundation überführt, um sowohl anderen Open-Source-Projekten als auch kommerziellen Lösungen eine Basis für die Entwicklung bereitzustellen.Die Version 2.0 von openHAB setzt selbst auf dem Eclipse-SmartHome-Framework auf. Das bedeutet, dass jedes Binding, das für Eclipse SmartHome entwickelt wird, automatisch auch mit jeder anderen Lösung kompatibel ist, die auf dem Framework aufbaut. Umgekehrt lässt sich auch ein Binding, das für openHAB entwickelt wurde, für andere Lösungen verwenden, da dort die gleichen Schnittstellen zum Einsatz kommen. Im Vergleich zu der Version 1.x von openHAB wurden die Schnittstellen für die Binding-Entwicklung in Eclipse SmartHome stark überarbeitet. Der Entwickler hat nun die Möglichkeit, die durch das Binding unterstützten Geräte in einer deklarativen Form zu beschr...

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang