© Liashko/Shutterstock.com
Mit Mobility-Plattformen ins mobile Zeitalter

Mobile-ready


Die digitale Transformation stellt Unternehmen vor vielfältige Herausforderungen. Eine davon ist das Thema Enterprise Mobility. Die digitale Transformation wird die Entwicklung von Enterprise-Software nachhaltig verändern.

In der Geschäftswelt der Zukunft nutzen Mitarbeiter stationäre Desktop-PCs und Notebooks nur noch im Notfall. Stattdessen verwenden sie mobile Devices – Smart­phones, Tablets und Wearables wie etwa Smartwatches und Smartglasses. Über diese greifen sie auf diverse mobile Applikationen zu, mit denen sie verschiedenste Aufgaben erledigen: Ein angestellter Servicetechniker gibt von unterwegs aus seine Anfahrts- und Arbeitszeiten in eine Smartphone-App ein; ein Vertriebsmitarbeiter zeigt einem Kunden über die Augmented-Reality-Brille, wie eine neue Klimaanlage in dessen Wohnung aussehen würde; ein Servicemitarbeiter im Bekleidungshandel macht einen Kunden per Tablet auf einen alternativen Artikel aufmerksam, der in einer anderen Filiale oder im Onlineshop verfügbar ist. Diese Entwicklung verursacht einen tiefgreifenden Wandel in der IT-Landschaft von Unternehmen. Sie müssen in der Lage sein, je nach Bedarf in kurzer Zeit mobile Apps zu entwickeln – für unterschiedlichste Endgeräte und Betriebssysteme. Mobility-Plattformen machen dies möglich.

Mobile Endgeräte zu benutzen, gehört für die Mehrzahl der deutschen Verbraucher zum Alltag. Laut einer aktuellen Studie des Branchenverbands Bitkom gibt es hierzulande 44 Millionen Smartphonenutzer, was einem Anteil von 63 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht. In deutschen Unternehmen hingegen ist das Thema Mobility längst noch nicht so fest verankert wie im Consumer-Bereich. Mit dem Smartphone Firmen-E-Mails checken? Mit dem Laptop in der S-Bahn eine Präsentation vorbereiten? Mit dem Tablet an einer Telefonkonferenz teilnehmen? Für die meisten Arbeitnehmer stellen solche Aktivitäten eher die Ausnahme als die Regel dar – noch. In den nächsten Jahren wird sich dies grundlegend ändern. Menschen, die in ihrer Freizeit nicht mehr auf Smart­phone und Co. verzichten, möchten zunehmend auch bei der Arbeit von den Vorteilen mobiler Endgeräte profitieren. Die aktuelle Studie „Growing The Digital Business“ des Beratungs- und Technologiedienstleisters Accenture hat ergeben, dass branchenübergreifend mindestens 80 Prozent der Entscheider der Meinung sind, dass mobile Apps notwendig sind, um digitale Technologie gewinnbringend zu nutzen. Ein Großteil der Unternehmen in Deutschland setzt jedoch derzeit noch kaum...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang