© Liashko/Shutterstock.com
Teil 3: Funktionalität realisieren mit JavaScript

Im Zusammenhang von Anfang an!


Nach HTML5 und CSS3 geht es in diesem Teil der Artikelserie darum, Aktionen zu einer Webapplikation hinzuzufügen. Dazu kann heute jeder Browser JavaScript-Code verarbeiten. In diesem Artikel beginnen wir mit der Einbettung von JavaScript in HTML und schreiten voran bis zum Einsatz von APIs. Damit ist dann das grundlegende Handwerkszeug für moderne Webapplikationen erlernt.

Artikelserie

Teil 1 – Motivation: Vom Fat-Client zur modernen Web-App, Architektur, HTML5

Teil 2 – Modernes Webdesign mit CSS3 – ein Überblick über die Kernfeatures

Teil 3 – Funktionalität realisieren mit JavaScript

Teil 4 – Endlich Typsicher: Von JavaScript zu TypeScript

Teil 5 – Durchstarten: Eine Angular-App: Data Binding, Kommunikation mit RESTful-APIs

Teil 6 – Design: UI-Gestaltung, z. B. Ionic

Teil 7 – App-Arten: Mobiles mit Cordova, Desktop mit Electron.

In den ersten beiden Teilen unseres Kurses haben wir uns intensiv mit den Neuerungen rund um HTML5 und CSS3 auseinandergesetzt und damit die Basics für eine moderne Webpage gelegt. Zusammenfassend können wir dazu formulieren: HTML5 dient dazu, den Inhalt einer Seite zu strukturieren. Für die Darstellung, d. h. das Design und die Art und Weise der Präsentation, wird ausschließlich CSS3 verwendet. HTML5 und CSS3 genügen, um modernde Webpages zu erstellen. Um aus einer Webpage als weitgehend passives Konstrukt eine aktive Webapplikation zu machen, muss man Interaktion in Form von Aktionen und Reaktionen hinzufügen. Beispielsweise müssen Benutzereingaben verarbeitet, Daten vom Server heruntergeladen, Berechnungen durchgeführt und Veränderungen an den HTML5-Elementen durchgeführt werden. Für all diese Aufgaben verwendet man JavaScript. Um JavaScript-Quellcode ausführen zu können, muss man keine gesonderte Laufzeitumgebung installieren, denn nahezu jeder Browser und jedes System kann JavaScript-Code direkt ausführen. JavaScript ist damit der dritte Bestandteil unseres Technologietrios und Gegenstand dieses Artikels der Serie über die moderne Webprogrammierung. Das Zusammenspiel aus allen drei Basistechnologien wird in Abbildung 1 illustriert.

krypczyk_bochkor_web_programming_1.tif_fmt1.jpgAbb. 1: HTML5, CSS3 und JavaScript sind die Bausteine einer Webapplikation [1]

Mit Blick auf die weitere Agenda wird es zunehmend darum gehen, wie wir mit Hilfe von ausgewählten JavaScript-Frameworks wie Angular, jQuery usw. Webanwendungen erstellen, die geräteübergreifend eingesetzt werden können bzw. speziell auf den Desktop (Electron) oder mobile Geräte (Cordova) zugeschnitten sind. Die techn...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang