© Liashko/Shutterstock.com
Technologietrends 2018

Aus dem Entwicklernähkästchen


Aus dem Entwicklernähkästchen plaudern IT-Profis aller Couleur über Tops und Flops des Technologiejahrs 2017. Außerdem verraten sie uns ihre ganz persönlichen Technologietrends für 2018.

Die IT-Experten

bruns_michael_expert.jpg

Michael Bruns

Softwarearchitekt bei inovex

eilers_carsten_expert.jpg

Carsten Eilers

Freier Berater für IT-Sicherheit

eggert_ralf_expert.jpg

Ralf Eggert

Buchautor zum Zend Framework

loewenstein_bernhard_expert.jpg

Bernhard Löwenstein

Inhaber von Lion Enterprises

rauber_manuel_expert.jpg

Manuel Rauber

Consultant bei der Thinktecture AG

simons_michael_expert.jpg

Michael Simons

Senior Consultant bei innoQ

sitterberg_karsten_expert.jpg

Karsten Sitterberg

Freiberuflicher Entwickler und Berater

springer_sebastian_expert.jpg

Sebastian Springer

JavaScript-Entwickler bei MaibornWolff

stropek_rainer_expert.jpg

Rainer Stropek

IT-Unternehmer im Microsoft-Umfeld, www.IT-Visions.de

winkler_robert_expert.jpg

Robert Winkler

Softwarearchitekt bei der Deutschen Telekom AG

yanar_erkan_expert.jpg

Erkan Yanar

Freiberuflicher Consultant

Entwickler Magazin: Was war 2017 dein persönliches Highlight in der IT-Welt?

Robert Winkler: Mein persönliches Tech-Highlight 2017 war definitiv Kubernetes bzw. Red Hat Open­Shift. Ich hatte dieses Jahr das erste Mal die Möglichkeit, mich mit OpenShift im Projekt auseinanderzusetzen und es produktiv einzusetzen. Kubernetes hat die Art und Weise, wie wir Software ausliefern und betreiben, sehr stark verändert.

Michael Bruns: Auch wenn ich dem Trend eher skeptisch gegenüberstehe, ist die Verbreitung von Amazon Alexa/Echo, Google Home und Co. faszinierend und eine große Chance für die IT-Branche. Neben den Apps, die ja heute jeder schon auf seinem Smartphone oder Tablet hat, eröffnet sich damit eine ganz neue Spielwiese für uns Entwickler. Besonders die enge Verknüpfung mit den Cloud-Diensten der jeweiligen Anbieter macht die Sache so spannend, da ich mithilfe dieser Geräte von mir angebotene Dienste quasi unmittelbar aus dem Wohnzimmer ansteuern kann. Ob man sich bei diesem Gedanken wohlfühlt, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden ...

Sebastian Springer: Das Highlight 2017 war für mich die Veröffentlichung von React 16. Dieses Release war aus mehreren Gründen bemerkenswert: Der Kern der Bibliothek wurde komplett neu entwickelt und blieb dabei weitestgehend abwärtskompatibel. Die Performancevorteile, die durch den neuen Algorithmus entstanden sind, sind an vielen Stellen deutlich spürbar, gerade wenn es um flüssige Animationen geht. Außerdem hat das Entwicklerteam mit React 16 die Weichen für die Zukunft gestellt und eine stabile und erweiterbare Plattform geschaffen. Alles in allem also eine geglückte Ope...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang