© Liashko/Shutterstock.com
PRINCE2: Vorbereiten eines Projekts

Kolumne: A²- alles Agile


PRINCE2 [1] beinhaltet sieben Prozesse, die Aktivitäten beschreiben, die für ein effektives Projektmanagement nötig sind. Sie wurden im letzten Teil der Kolumne bereits kurz angerissen. In den folgenden Ausgaben dieser Kolumne gehe ich im Detail auf die verschiedenen Prozesse und die damit in Beziehung stehenden Aktivitäten ein. Diese Aktivitäten finden auf den drei beschriebenen Managementebenen statt: Lenken, Managen und Liefern. Im Folgenden werden die Aktivitäten des Prozesses „Vorbereiten eines Projekts“ vorgestellt, der auf den Ebenen Lenken und Managen angesiedelt ist (Abb. 1).

schroeder_agile_15_1.tif_fmt1.jpgAbb. 1: PRINCE2 – Übersicht der Phasen

Vorbereiten eines Projekts (SU)

Im vor dem Projektbeginn stattfindenden Prozessschritt wird durch den Projektmanager mittels spezifischer Aktivitäten geprüft, ob es sinnvoll ist, für eine Projektinitiierung entsprechende Ressourcen bereitzustellen und das Projekt zu starten. Nachdem das Projektmandat schriftlich oder auch mündlich übermittelt wurde, folgt die erste Aktivität des Prozesses „Vorbereiten eines Projekts“: die Ernennung des Auftraggebers und des Projektmanagers (Abb. 2).

schroeder_agile_15_2.tif_fmt1.jpgAbb. 2: Prozess SU – Aktivitäten

Die zwei wichtigsten Verantwortungen im Projekt sind die Ergebnisverantwortung und die Durchführungsverantwortung für das Projekt. Hierbei ist der Auftraggeber, der durch das Unternehmensmanagement ernannt wird, ergebnisverantwortlich. Das bedeutet, er vertritt die Idee und ist für das Projektendprodukt (das Ergebnis) verantwortlich. Der Projektmanager kann ebenfalls durch das Unternehmensmanagement ernannt werden; eine Ernennung durch den Auftraggeber ist aber auch möglich. Der Projektmanager ist für die Projektlaufzeit durchführungsverantwortlich. Das bedeutet, dass er für die Lieferung eines oder mehrerer Produkte gemäß Business Case verantwortlich ist. In Abgrenzung zum Auftraggeber trägt er nicht die Verantwortung für die Idee und ist auch nicht Projekteigentümer. Somit ist der Projektmanager nicht verantwortlich, wenn das gelieferte Produkt nicht seinen erwarteten Nutzen entfaltet.

In der ersten Phase arbeiten Auftraggeber und Projektmanager eng zusammen. Nach der Ernennung des Projektmanagers legt dieser ein Projekttagebuch an, das er fortlaufend aktualisiert.

Vorhandene Erfahrung erfassen

Zu den sieben Grundprinzipien von PRINCE2 gehört „Lernen aus Erfahrung“. Mit der Aktivität „vorhandene Erfahrung erfassen“ wird diesem Grundprinzip Rechnung getragen. Der Projektmanager legt hierfür ein Erfahrungsprotokoll an und prü...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang