Entwickler Magazin - 06.2017 - Swift Playground Books


Preis: 8,50 €

Erhältlich ab:  Oktober 2017

Umfang:  100

Autoren / Autorinnen: Markus Fürst, Stefanie Schäfers, Tam Hanna, René Schröder, Manuela Rink, Alexander Rudolph, Carsten Eilers, Mascha Schnellbacher, Danny Reinhold, Christoph Sürig, Alexander Frommelt, Armel Kevin Wamba Pokem, Veikko Krypczyk, Elena Bochkor, Daniel Stender

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

„früher war alles besser“, heißt es oft. Dass das nicht stimmt, dürfte zwar eigentlich jedem klar sein, trotzdem gehört der Verweis auf die Vergangenheit zu einer der meist genutzten Floskeln überhaupt. Korrekterweise müsste es also heißen „früher war alles anders“. Trotzdem bleibt bei vielen das Bedürfnis innerlich verankert, zu einem bestimmten Punkt in der Kindheit zurückkehren zu wollen, an dem eben alles einfacher war.

Für mich ist das nicht verwunderlich. Musste man sich als Kind noch vor allem um Schule, Hausaufgaben und im schlimmsten Fall den Bully von nebenan kümmern, trägt man als Erwachsener nun doch einen Haufen mehr Verantwortung mit sich herum, muss sich um Haus, Arbeit und Familie kümmern. Wer sehnt sich da nicht nach der Kindheit und danach zurück, einfach auf den Spielplatz gehen und bei einer Runde auf der Schaukel oder im Sandkasten abschalten zu können?

Überhaupt sind Spielplätze eine gute Sache. Kinder lernen beim Besuch wichtige Lektionen für das spätere Leben, gerade auch in Bezug auf die soziale Kompetenz. Außerdem bieten Spielplätze vor allem kleineren Kindern die Möglichkeit, sich ungezwungen und im eigenen Tempo mit Neuem auseinanderzusetzen. Kinder können so ihrem Entdeckergeist nachgehen und wichtige Erfahrungen machen, die ihnen in der späteren Entwicklung zugutekommen können. Parallelen zu den Spielplätzen unserer Jugend gibt es auch im Bereich Softwareentwicklung. Für viele Technologien gibt es die Möglichkeit, mithilfe von Sandkastenumgebungen erste Erfahrungen in einer neuen Programmiersprache oder mit einer neuen Technologie zu machen.

So bietet Apple etwa seit einiger Zeit die Möglichkeit, die 2014 vorgestellte Programmiersprache Swift schnell und unkompliziert unter Zuhilfenahme von Swift Playgrounds zu erlernen. Diese virtuellen Spielplätze sollen Entwickler auf sorglose Art und Weise in die Nutzung und die Programmierung von Swift einführen; zusätzlich erlauben die im letzten Jahr präsentierten Playground Books das Verfassen von interaktiven Codeformaten und -Dokumentationen für Apples Playgrounds. Um diese Spielplätze für Entwickler geht es auch in unserem aktuellen Titelthema: Manuela Rink stellt die Swift Playground Books vor und zeigt unter dem Motto „Mehr Spielplatz für alle!“, was alles in dieser interaktiven Dokumentation steckt.

So ein virtueller Spielplatz ist also schon eine feine Sache, das Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall. Denn wie im echten Leben gilt auch hier: Man kann immer wichtige Erkenntnisse gewinnen, die einem irgendwann einmal zugutekommen können. In diesem Sinne: Ich bin dann mal schaukeln!

schaefers_stefanie_sw.tif_fmt1.jpgStefanie Schäfers, Redakteurin

Entwickler Magazin Website Entwickler Magazin Entwickler Magazin

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang