Entwickler Magazin - Spezial Vol. 13 - APIs


Preis: 9,80 €

Erhältlich ab:  September 2017

Umfang:  100

Autoren / Autorinnen: Sebastian Springer, Mike Pretzlaw, Carsten Sensler, Tam Hanna, Christoph Ebert, Lars Röwekamp, Tam Hanna, Michael Rohrlich, Ralf Eggert, Thilo Frotscher, Manuel Rauber, Dennis Kieselhorst

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in seinen Anfangszeiten war das Web vor allem eins: statisch. Es war geprägt von den noch meist unbeholfenen Versuchen, analoge Inhalte ins „Elektronische“ zu übertragen. Glücklicherweise sind diese Zeiten längst vorbei. Nutzer verlangen heute Rich User Experiences, die interaktiv, dynamisch und skalierbar sind. Nur wer in diesem harten Konkurrenzkampf Inhalte und Services anbietet, die diese Anforderungen erfüllen, hat eine Chance auf Erfolg. Auch Unternehmen haben mittlerweile realisiert: Im Vorteil ist, wer Partnern, Entwicklern und Endbenutzern eine Vielzahl von Daten und Services über Unternehmensgrenzen hinaus zur Verfügung stellen kann und so attraktive Mehrwerte erzeugt. Im Zentrum solcher Bemühungen stehen die Application Programming Interfaces, kurz APIs. Für den Nutzer unsichtbar, wären unzählige Webdienste und mobile Technologien von heute ohne sie nicht denkbar. Willkommen in der API-Economy!

Obwohl der Begriff API schon seit Jahrzehnten existiert, wurde ihm in den letzten Jahren neues Leben eingehaucht. Die Anforderungen der digitalen Transformation haben neue Geschäftsmodelle hervorgebracht, die die schnelle Verfügbarkeit immer größerer Datenmengen erfordern. Die Lösung: APIs. Der Knackpunkt: Im Gegensatz zu früher handelt es sich dabei immer häufiger um offene Schnittstellen. Denn in der heutigen Client-Server-Welt können sich Unternehmen nicht mehr abschotten. Vielmehr müssen sie sich angesichts einer zunehmend dezentralisierten IT nicht nur mit dem Open-Source-Gedanken auseinandersetzen, sondern sich auch darauf einlassen. Nur dann lassen sich die eigenen Mehrwerte effizient mit denen von Dritten zum Vorteil des Kunden kombinieren. Und so nutzen Entwickler immer häufiger Webtechnologien wie HTTP, REST, JSON und nicht zuletzt Node.js, um neue Geschäftsmodelle umzusetzen – und avancieren damit zu Architekten ganzer Ökosysteme.

Aber sind wir vollends im API-Zeitalter angekommen? Eine schwierige Frage, deren Beantwortung Sie die Lektüre dieses Sonderhefts hoffentlich ein wenig näher bringt. Wir möchten versuchen, Ihnen in vier Bereichen der API-Welt nützliches Wissen an die Hand zu geben. Angefangen beim API-Design über API-Development bis hin zu API-Management und API-Praxis geben Ihnen unsere Autoren wertvolle Einführungen, verraten Ihnen den einen oder anderen Kniff und empfehlen Ihnen das nötige Handwerkszeug.

Wir stellen Ihnen die Grundlagen des API-Designs vor und führen Sie in den Aufbau sowie die Implementierung von Web-APIs ein. Auch handfestes API-Development-Know-how kommt nicht zu kurz. Erfahren Sie, wie man mit Node.js und TypeScript Web-APIs entwickelt und testet oder ein REST-API mit Zend\Expressive aufsetzt.

Richtig umgesetzt, ist das API-Management der Schlüssel, um den Mehrwert von APIs voll auszuschöpfen. Lernen Sie, wie APIs als plattformbasierte Geschäftsmodelle funktionieren, welche rechtlichen Stolperfallen zu beachten sind und wie man mit der OpenAPI Specification den Überblick behält. Zur praktischen Abrundung werfen wir einen Blick auf die Vorteile und Tücken des WordPress-REST-API.

Denn schließlich reicht es nicht länger aus, APIs einfach nur zu unterstützen! Steigen Sie stattdessen richtig in die Welt der APIs ein – und vielleicht werden auch Sie demnächst zum Architekten eines ganzen Ökosystems.

Viel Vergnügen bei der Lektüre!

ebert_christoph_sw.tif_fmt1.jpgChristoph Ebert, Redakteur Entwickler Magazin Spezial

Entwickler Magazin Website Entwickler Magazin

Neugierig geworden?


   
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang