© Liashko/Shutterstock.com
CI/CD richtig umsetzen

Domino statt Puzzle


Schneller, besser, zuverlässiger ist heute eine Kernanforderung an die Softwareentwicklung. Continuous Integration und Continuous Delivery versprechen, alle Aspekte gleichermaßen zu adressieren und dass man dabei keinerlei Einbußen hinnehmen muss. Der Weg dahin ist allerdings steinig und hat weitreichende Folgen für das gesamte Unternehmen. Julian Fish von Micro Focus erklärt die weitreichenden Stolperfallen und Fragestellungen, denen sich Unternehmen bei der Implementierung stellen müssen.

Eine schnelle Handlungs- und Anpassungskompetenz ist heute ein wesentlicher Faktor in der Bereitstellung digitaler Dienste. Daher liegt gerade im Entwicklungsbereich der Fokus darauf, Software zunehmend schneller bereitstellen und anpassen zu können. Gleichzeitig muss allerdings auch gewährleistet sein, Qualitätssicherung und Testing dabei nicht unter den Tisch fallen zu lassen. Wie der World Quality Report von Capgemini und Sogeti in Zusammenarbeit mit Micro Focus zeigt, gelingt dies nur im Rahmen agiler Konzepte im Einklang mit Geschäftszielen und Kundenzufriedenheit.

Auf dem Weg zum Dominoeffekt

Es wirkt wie Ironie, dass ein zunehmend beschleunigtes, sicheres Vorgehen in der Softwareentwicklung die akzeptierte Realität darstellt, aber gleichzeitig kein übergreifendes Tool für Continuous Integration (CI) und Continuous Delivery (CD) zur Verfügung steht. CI-Tools helfen dabei, Codekomponenten laufend zusammenzuführen, ehe CD-Tools automatisiertes Testing und Deployment fortführen. So können Unternehmen im Vergleich zu früheren Entwicklungspraktiken Zeit, Aufwand und Risiko signifikant senken, um Codeänderungen aus den Gedanken eines Programmierers in die Produktionsumgebung zu begleiten. Nach der Konfiguration können viele verschiedene Bausteine im Entwicklungszyklus so koordiniert werden, dass aus isolierten Arbeitsschritten, die am Ende des Tages umständlich zusammengefügt werden, ein Dominoeffekt entsteht, bei dem eine Codeübergabe automatisch die nächsten Schritte einleitet.

Nicht nur die Wahl der richtigen Tools ist entscheidend

Die Suche nach CI/CD-Tools ist heutzutage nicht schwer. Angefangen bei der vorsintflutlich anmutende Open-Source-Lösung von Jenkins über disruptive Provider wie GitLab bis hin zu Enterprise-Paketen wie Atlassians Bamboo stehen heute zahlreiche Optionen zur Verfügung. Daraus lässt sich aber auch gut die eigentliche Hürde bei der Auswahl der passenden Tools herauslesen. Im Auswahlprozess der richtigen Technologie gilt es, den Wald vor laut...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang