© Excellent backgrounds/Shutterstock.com
Java Magazin
Wer braucht schon einen Rückblick, wenn man in die Zukunft schauen kann?

Die Weisen aus dem Java-Land

Schon wieder ist ein Jahr rum, Weihnachten steht vor der Tür. Traditionell bedeutet das für das Java Magazin, eine ganz besondere Ausgabe vorzubereiten. Zum einen schenken wir unseren Lesern spannenden Lesestoff (siehe Seite 68), zum anderen wollen wir die letzten Tage von 2012 dazu nutzen, einen Ausblick auf das kommende Jahr zu wagen. Und wer wäre da besser geeignet als unsere Autoren und Leser? Wir haben alle Autoren, die 2012 für das Java Magazin geschrieben haben, sowie die Leser auf JAXenter.de gefragt: Was wird für Sie persönlich 2013 in der Java-Welt am spannendsten? Viel Spaß mit der folgenden Auswahl an Antworten!

Claudia Fröhling


„Was wird für Sie persönlich 2013 in der Java-Welt am spannendsten?“

Eberhard Wolff Die Lösungen für Cloud, NoSQL und Big Data in der Enterprise-Java-Welt, denn damit werden wir uns alle in naher Zukunft beschäftigen müssen.

Uwe Sauerbrei Ich bin gespannt, ob es Java schafft, auch aus 40 km Höhe mit mehrfacher Jit-Beschleunigung invoke-dynamisch im FX-Druckanzug in den Unternehmen zu landen.

Max (via JAXenter) Project Lambda und seine Auswirkungen auf die Entwicklung neuer APIs (insbesondere zum Thema Nebenläufigkeit) wird sicherlich ein bestimmendes Java-Thema 2013 werden.

Anton Epple Wie sich Java auf dem Desktop entwickelt. Ende 2013 ist JavaFX komplett Open Source und mit der Verfügbarkeit im Embedded-Bereich gibt es ein spannendes neues Einsatzgebiet. Gibt es eine friedliche Koexistenz mit Swing und SWT oder hat JavaFX seine Chancen vielleicht schon verspielt?

Karsten Krieg Trotz – oder auch wegen – des fortgeschrittenen Alters der Spezifikation erwarte ich eine verstärkte Nachfrage nach Java EE 6 in relevanten und größeren Projekten. Aufgrund der rasant wachsenden Bedeutung von mobilen Plattformen werden die Integration von JSF und Java EE 6 in diese eine interessante Herausforderung darstellen.

Heiko Seeberger Am Thema Multi-Core im Speziellen und Concurrency im Allgemeinen kann sich bald kaum mehr einer herum mogeln. Zumindest auf dem Server/in der Cloud werden wir 2013 sehen, welche Programmiermodelle und Toolsets zukunftsfähig sind und welche nicht.

Joachim Arrasz Wäre es nicht schön, wenn einfach endlich mal bekannte Core Bugs und lausig implementierte Core-APIs aufgeräumt würden? Natürlich freut man sich über Syntax-Sugar und neue Möglichkeiten, aber Leichen im Keller darf man auch gerne mal raustragen :-) Das wäre mein größter Wunsch.

Martin Lippert Für mich wird 2013 das Zusammenspiel zwischen Java und JavaScript besonders spannend. JavaScript wird immer mehr akzeptiert als eine Sprache und innerhalb des Browsers als eine Plattform, um vollwertige und umfangreiche Client­anwendungen zu implementieren, während Java und die JVM weiter ihre Stärken auf der Serverseite ausspielen. Dabei wird spannend, wie sich die Architekturen der Software an dieses Setting anpassen werden und welche Art der Kommunikation zwischen Client und Server sich als besonders beliebt und einfach etablieren wird (Ajax, WebSockets oder doch gleich Messaging?). Es wird spannend!

Marc Teufel Für...

Java Magazin
Wer braucht schon einen Rückblick, wenn man in die Zukunft schauen kann?

Die Weisen aus dem Java-Land

Schon wieder ist ein Jahr rum, Weihnachten steht vor der Tür. Traditionell bedeutet das für das Java Magazin, eine ganz besondere Ausgabe vorzubereiten. Zum einen schenken wir unseren Lesern spannenden Lesestoff (siehe Seite 68), zum anderen wollen wir die letzten Tage von 2012 dazu nutzen, einen Ausblick auf das kommende Jahr zu wagen. Und wer wäre da besser geeignet als unsere Autoren und Leser? Wir haben alle Autoren, die 2012 für das Java Magazin geschrieben haben, sowie die Leser auf JAXenter.de gefragt: Was wird für Sie persönlich 2013 in der Java-Welt am spannendsten? Viel Spaß mit der folgenden Auswahl an Antworten!

Claudia Fröhling


„Was wird für Sie persönlich 2013 in der Java-Welt am spannendsten?“

Eberhard Wolff Die Lösungen für Cloud, NoSQL und Big Data in der Enterprise-Java-Welt, denn damit werden wir uns alle in naher Zukunft beschäftigen müssen.

Uwe Sauerbrei Ich bin gespannt, ob es Java schafft, auch aus 40 km Höhe mit mehrfacher Jit-Beschleunigung invoke-dynamisch im FX-Druckanzug in den Unternehmen zu landen.

Max (via JAXenter) Project Lambda und seine Auswirkungen auf die Entwicklung neuer APIs (insbesondere zum Thema Nebenläufigkeit) wird sicherlich ein bestimmendes Java-Thema 2013 werden.

Anton Epple Wie sich Java auf dem Desktop entwickelt. Ende 2013 ist JavaFX komplett Open Source und mit der Verfügbarkeit im Embedded-Bereich gibt es ein spannendes neues Einsatzgebiet. Gibt es eine friedliche Koexistenz mit Swing und SWT oder hat JavaFX seine Chancen vielleicht schon verspielt?

Karsten Krieg Trotz – oder auch wegen – des fortgeschrittenen Alters der Spezifikation erwarte ich eine verstärkte Nachfrage nach Java EE 6 in relevanten und größeren Projekten. Aufgrund der rasant wachsenden Bedeutung von mobilen Plattformen werden die Integration von JSF und Java EE 6 in diese eine interessante Herausforderung darstellen.

Heiko Seeberger Am Thema Multi-Core im Speziellen und Concurrency im Allgemeinen kann sich bald kaum mehr einer herum mogeln. Zumindest auf dem Server/in der Cloud werden wir 2013 sehen, welche Programmiermodelle und Toolsets zukunftsfähig sind und welche nicht.

Joachim Arrasz Wäre es nicht schön, wenn einfach endlich mal bekannte Core Bugs und lausig implementierte Core-APIs aufgeräumt würden? Natürlich freut man sich über Syntax-Sugar und neue Möglichkeiten, aber Leichen im Keller darf man auch gerne mal raustragen :-) Das wäre mein größter Wunsch.

Martin Lippert Für mich wird 2013 das Zusammenspiel zwischen Java und JavaScript besonders spannend. JavaScript wird immer mehr akzeptiert als eine Sprache und innerhalb des Browsers als eine Plattform, um vollwertige und umfangreiche Client­anwendungen zu implementieren, während Java und die JVM weiter ihre Stärken auf der Serverseite ausspielen. Dabei wird spannend, wie sich die Architekturen der Software an dieses Setting anpassen werden und welche Art der Kommunikation zwischen Client und Server sich als besonders beliebt und einfach etablieren wird (Ajax, WebSockets oder doch gleich Messaging?). Es wird spannend!

Marc Teufel Für...

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang