© Excellent backgrounds/Shutterstock.com
Teil 1: Entwicklung einer App

Der fehlende Android-Guide


Die offizielle Android-Dokumentation ermöglicht einen einfachen Einstieg in die Entwicklung von Android-Apps. Open-Source-Frameworks oder Tools anderer Anbieter sind hier nicht mit einbezogen, ebenso fehlen Hinweise auf Design-Pattern, die unschöne Designentscheidungen im Android-SDK ausgleichen könnten. Dies führt häufig zu unsauberem und unnötigem Code sowie langsamen und fehleranfälligen Anwendungen. Genau hier soll diese Reihe einsetzen. Sie bildet eine Weiterführung der existierenden Android-Dokumentation.

Die offizielle Android-Dokumentation beschränkt sich hauptsächlich auf die native Entwicklung von An­droid-Apps mit den vom SDK zur Verfügung gestellten Mitteln. So wie in der Java-Entwicklung die eigene Anwendung mit externen Frameworks wie Spring, Hibernate oder dergleichen erweitert wird, gilt dies ebenso für die Entwicklung von Android-Apps. Häufig handelt es sich hierbei um andere Frameworks als die bereits bekannten. Diese Reihe richtet sich hauptsächlich an Java-Entwickler, die in die Android-Entwicklung eingestiegen sind, aber noch keine tieferen Erkenntnisse gesammelt haben. Die hier vorgestellten Inhalte zeigen wichtige Werkzeuge und Methoden auf, um von unstrukturierten Anwendungen zu gut strukturierten und leicht zu pflegenden Anwendungen zu kommen, und wie man diese leichtgewichtig testen und betreiben kann.

Die Beschreibungen erheben keinen Anspruch an Vollständigkeit, vielmehr beschreibe ich die Erkenntnisse, die bei uns innerhalb der Android-Entwicklung von entscheidender Bedeutung waren und uns die Entwicklung deutlich vereinfacht haben. Die Reihe teilt sich in drei Abschnitte, die zeitlich klassischerweise aufeinander folgen (Abb. 1):

  • Entwicklung der App

  • Testen der App

  • Betreiben der App

gruczel_androidentwicklung_1.tif_fmt1.jpgAbb. 1: Klassische Entwicklungszyklen

Der erste Abschnitt fokussiert auf die Entwicklung einer nativen Android-App. Ich möchte auf einige wichtige Elemente und Frameworks in der Entwicklung von nativen Android-Apps verweisen. Android-Code kann schnell zu Spaghetticode mutieren. Die hier vorgestellten Konzepte und Bibliotheken helfen bei der technisch sauberen Strukturierung der Anwendung und der schnellen Entwicklung. Ich werde deshalb diejenigen Bibliotheken und Pattern vorstellen, die mir am stärksten geholfen haben. In vielen Fällen gibt es andere Bibliotheken, die einen ähnlichen Zweck erfüllen, die Konzepte dahinter sind meist sehr ähnlich.

Im zweiten Teil werde ich einige Hinweise zum Testen geben, um mich im dritten Teil auf den Betrie...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang