Java Magazin - 11.2016 - Automatisiertes Testen


Preis: 9,80 €

Erhältlich ab:  Oktober 2016

Umfang:  100

Autoren / Autorinnen: Patrick Steiner, Peter Hruschka, Gernot Starke, Michael Hunger, Michael Müller, Achim Baier, Wolfgang Frank, Philipp Hauer, Melanie Feldmann, Dennis Rieks, Angi Mathea, Daniel Börgers, Kay Grebenstein, Mario-Leander Reimer, Simon Scholz, Lars Vogel, Stefan Barth, Manuel Mauky, Manfred Steyer, Daniel Takai, Gion Manetsch, Sven Ruppert, Felix Schweitzer, Stefan Zilch, Christian Janz, Richard Attermeyer, Lars Röwekamp, Peter Roßbach, Matthias Rothe

Kennen Sie die Geschichte des Entwicklers, der als Tester seine komplette Arbeit automatisierte? Er brauchte acht Monate, um die automatisierten Tests dafür zu schreiben. Das Ergebnis war sechs Jahre bezahltes Nichtstun. Angeblich verbrachte er die ganze Zeit damit, League of Legends zu spielen und Reddit zu lesen.

Für seine Idee der Arbeitserleichterung bekam der Testentwickler durchaus Zuspruch auf Reddit. Denn über kaum ein anderes Thema beschweren sich Entwickler so anhaltend und ausführlich wie über das Testen. Dabei ist ihnen durchaus bewusst, dass Testen wichtig ist. Denn der perfekte Code existiert nicht. Aber trotzdem ist nichts so langweilig wie immer wieder zu testen, zu testen und zu testen. Lieber möchten sich die Entwickler direkt an das nächste Projekt setzen und neuen Code produzieren, aus dem eine Anwendung erwächst. Ich kann das nachvollziehen. Etwas zu schaffen ist schöner und erfüllender als es dann auf Herz und Nieren für jeden noch so unwahrscheinlichen Problemfall zu testen. Ich schreibe auch lieber, als dass ich korrekturlese.

Vielleicht müsste man das Thema einfach mal von der anderen Seite angehen. Anstatt zu betonen, wie super automatisiertes Testen für die Codequalität ist, wie wichtig es für Build-Pipelines und Deployment ist und wie es Prozesse und Standards schlanker macht, sage ich Ihnen eines: Mehr automatisiertes Testen bedeutet mehr Zeit für Sie, Anwendungen zu entwickeln und zu bauen. Also lieber einmal hinsetzen und sich Gedanken machen, welche Tools und Prozesse nötig sind, um Code automatisiert zu testen. Aus den ersten kleinen automatisierten Tests entsteht schnell ein großes System, das Ihnen Zeit und Mühe spart. Lassen Sie die Software Ihre Arbeit machen und automatisieren Sie so viel wie möglich. Wie Sie das hinbekommen, lesen Sie in unserem Themenschwerpunkt.

Eventuell springt am Ende auch Zeit für eine Runde Tischkicker oder FIFA-Spielen auf der PS4 mehr heraus. Übertreiben Sie es nur nicht und legen die Füße sechs Jahre lang hoch. Das könnte Ihr Chef weniger witzig finden. Denn als der Arbeitgeber des unbekannten Entwicklers herausfand, dass er seine Tests komplett für sich arbeiten ließ, feuerte er ihn. So sollte die Geschichte für Sie nicht enden.

In diesem Sinn: Frohes Automatisieren!

feldmann_melanie_sw.tif_fmt1.jpgMelanie Feldmann | Redakteurin

Website Twitter Google Xing Mail

Neugierig geworden?


   
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang