© Excellent backgrounds/Shutterstock.com
Java Magazin
Bücher

Bücher: Nachhaltiges IT-Management


Handelt das vorliegende Buch davon, wie IT-Management durchgeführt werden kann, damit dessen Wirkung lange anhält, also von den richtigen Hard- und Softwareentscheidungen, den richtigen (Entwicklungs-)Methoden? Das eher weniger. Auch wenn der Begriff der Nachhaltigkeit ganz allgemein besagt, dass die Wirkung des Handels lange anhält, geht es hier vornehmlich um Nachhaltigkeit in Bezug auf Umwelt. Es geht um die Minimierung des ökologischen Fußabdrucks. Dies muss vorausgeschickt werden, denn sonst entsteht schnell eine falsche Erwartungshaltung, ähnlich der oben angedeuteten.

Die Minimierung des ökologischen Fußabdrucks hat dabei unterschiedliche Bedeutungen. Dieses Ziel zu erreichen, kann mit Investitionen verbunden sein, doch sie verbessern das Image des Unternehmens und tragen so indirekt zur Rendite bei. Oder aber sie führt zu solch massiven Energieeinsparungen, dass darüber eine entsprechende Rendite erzielt wird. Während es früher vornehmlich gesetzliche Anforderungen waren, greifen nach Beobachtung der Autoren heutzutage immer stärker die erstgenannten Gründe. Und wenn mit der IT selbst keine derartigen Einsparungen erzielt werden können, so dient sie als Enabler, um an anderer Stelle den Verbrauch zu reduzieren, z. B. durch eine intelligente Steuerung.

Und so widmen Löser und Zarnekow die drei größten Teile der Nachhaltigkeit der IT-Organisation, der Enabler-Funktion zur nachhaltigen Unternehmensführung sowie der Enabler-Funktion für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen. Diese Themengebiete gliedern sie in weitere Kapitel auf. Beispielhaft für die IT-Organisation seien hier Governance, Beschaffung, Betrieb und Entsorgung genannt. Fallbeispiele von meist namhaften Unternehmen zeigen, welche Effekte sich durch unterschiedliche Maßnahmen erreichen lassen. Die Erfolge können durch Kennzahlberechnungen belegt werden, die die Autoren mitliefern.

In vielen Teilen eher theorielastig und abstrakt, wird das Buch durch die Praxisbeispiele etwas aufgelockert. Insg...

Java Magazin
Bücher

Bücher: Nachhaltiges IT-Management

Handelt das vorliegende Buch davon, wie IT-Management durchgeführt werden kann, damit dessen Wirkung lange anhält, also von den richtigen Hard- und Softwareentscheidungen, den richtigen (Entwicklungs-)Methoden? Das eher weniger. Auch wenn der Begriff der Nachhaltigkeit ganz allgemein besagt, dass die Wirkung des Handels lange anhält, geht es hier vornehmlich um Nachhaltigkeit in Bezug auf Umwelt. Es geht um die Minimierung des ökologischen Fußabdrucks. Dies muss vorausgeschickt werden, denn sonst entsteht schnell eine falsche Erwartungshaltung, ähnlich der oben angedeuteten.

Michael Müller


Handelt das vorliegende Buch davon, wie IT-Management durchgeführt werden kann, damit dessen Wirkung lange anhält, also von den richtigen Hard- und Softwareentscheidungen, den richtigen (Entwicklungs-)Methoden? Das eher weniger. Auch wenn der Begriff der Nachhaltigkeit ganz allgemein besagt, dass die Wirkung des Handels lange anhält, geht es hier vornehmlich um Nachhaltigkeit in Bezug auf Umwelt. Es geht um die Minimierung des ökologischen Fußabdrucks. Dies muss vorausgeschickt werden, denn sonst entsteht schnell eine falsche Erwartungshaltung, ähnlich der oben angedeuteten.

Die Minimierung des ökologischen Fußabdrucks hat dabei unterschiedliche Bedeutungen. Dieses Ziel zu erreichen, kann mit Investitionen verbunden sein, doch sie verbessern das Image des Unternehmens und tragen so indirekt zur Rendite bei. Oder aber sie führt zu solch massiven Energieeinsparungen, dass darüber eine entsprechende Rendite erzielt wird. Während es früher vornehmlich gesetzliche Anforderungen waren, greifen nach Beobachtung der Autoren heutzutage immer stärker die erstgenannten Gründe. Und wenn mit der IT selbst keine derartigen Einsparungen erzielt werden können, so dient sie als Enabler, um an anderer Stelle den Verbrauch zu reduzieren, z. B. durch eine intelligente Steuerung.

Und so widmen Löser und Zarnekow die drei größten Teile der Nachhaltigkeit der IT-Organisation, der Enabler-Funktion zur nachhaltigen Unternehmensführung sowie der Enabler-Funktion für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen. Diese Themengebiete gliedern sie in weitere Kapitel auf. Beispielhaft für die IT-Organisation seien hier Governance, Beschaffung, Betrieb und Entsorgung genannt. Fallbeispiele von meist namhaften Unternehmen zeigen, welche Effekte sich durch unterschiedliche Maßnahmen erreichen lassen. Die Erfolge können durch Kennzahlberechnungen belegt werden, die die Autoren mitliefern.

In vielen Teilen eher theorielastig und abstrakt, wird das Buch durch die Praxisbeispiele etwas aufgelockert. Insg...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang