© svetabelaya/Shutterstock.com
Kolumne: DevOps-Storys

Kolumne: DevOps-Storys


Ruben, der Scrum Master des MusicStore-Teams, ist gerade von einem längeren Termin gekommen, betritt den Vorraum der Toilette und wird zufällig Zeuge einer Unterhaltung.

Hannes: „Warum bist du so schlecht drauf?“

Jens: „Mein Team nervt mich gewaltig! Vor allem Christian weiß alles besser und bevormundet mich ständig, wenn ... Oh, hallo Ruben.“

Ruben: „Moin, ihr zwei. Ich habe zufällig gehört, wie du dich gerade über Christian geärgert hast, Jens. Hast du ihm mal gesagt, wie du sein Verhalten wahrnimmst?“

Jens: „Christian? Wie denn, der fühlt sich doch direkt angegriffen und lässt den Rollladen runter!“

Ruben denkt an sein Gespräch mit Christian beim Bier vor einiger Zeit zurück [1] und möchte ihn mal wieder unter vier Augen sprechen. Er trifft Christian auf dem Gang und spricht ihn an:

Ruben: „Hi Christian, hast du heute mal eine Viertelstunde Zeit für mich, ich würde gerne etwas mit dir besprechen.“

Christian: „Nee, Ruben, bei aller Freundschaft, ich bin für heute bedient.“

Ruben: „Wieso? Was ist los?“

Christian: „Ich habe gerade mit Peter gesprochen und bin nicht im Modus für weiteres Vier-Augen-Blabla ...“

Ruben: „War das Gespräch mit deinem Teamleiter so unangenehm?“

Christian: „Das Übliche halt: Wir haben eine neue Strategie, wir brauchen dies und das usw.“

Ruben: „Hast du Peter dazu Feedback gegeben?“

Christian: „Feedback? Wozu? Das ändert eh nichts. Aber ich war und bin super genervt davon. Und ich sage wenigstens etwas – Lukas nervt das genauso, aber der frisst das wahrscheinlich in sich rein.“

Ruben: „Was genau? Offensichtlich stört euch ja mehr als der Inhalt des Gesprächs heute.“

Christian: „Zum Beispiel stört uns, dass die hohen Herren nur Mist entscheiden.“

Ruben: „Was meinst du damit konkret?“

Christian: „Zum Beispiel, wie dieses neue Team besetzt werden soll ...“

Ruben: „Ich war in den Prozess ebenfalls eingebunden und glaube, dass wir die beste Lösung innerhalb der Rahmenbedingungen gefunden haben. Du kannst also auch auf mich sauer sein.“

Christian: „Von Rahmenbedingungen hat Peter nichts gesagt. Er hat mich nur über die Entscheidung informiert.“

Ruben: „Meinst du, er konnte deinen Ärger nachvollziehen?“

Christian: „Keine Ahnung, ich glaube nicht.“

diener_devops_11_18_1.tif_fmt1.jpgAbb. 1: Ruben platzt in ein Gespräch zwischen Jens und Hannes hinein

Wir tun uns schwer, kontinuierlich wertschätzendes Feedback zu geben

Jens ist verärgert über das Verhalten seines Kollegen Christian. Er ist der Meinung, dass Christian ihn nicht als Teammitglied auf Augenhöhe akzeptiert und b...

Exklusives Abo-Special

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang