End-to-End Realtime mit Google App Engine Channels und Google Cloud Messaging

Ein Bier frisch aus der Cloud

Sven Haiges


End-to-End Real-Time Communication with Channels and Cloud Messaging

Im April 2012 waren wir auf der Suche nach einem Showcase für die hybris-E-Commerce-Plattform. In den Monaten davor waren wichtige Web-Service-APIs zur Umsetzung von mobilen Clients entstanden. Auch ein neuer Teil unserer Software, das Order Management System (OMS) war gerade in Arbeit. Wie so oft entstand die Idee zu einem mobilen Bestellsystem beim Mittagessen mit Kollegen und wurde innerhalb weniger Nächte als Prototyp realisiert. In den kommenden Wochen wurde das gesamte System schrittweise und mit geringem Aufwand weiter ausgebaut. Dieser Artikel stellt Ihnen die Serviceidee kurz vor – und die beteiligten Technologien: Android-App-Entwicklung und Google Cloud Messaging, Google App Engine und insbesondere das Google-Channel-API; nicht zuletzt Webentwicklung mit Groovy und dem Gaelyk-Webframework.

Die Idee

Stellen Sie sich einen Biergarten mit Bedienung vor. Oder ein Fast-Food-Restaurant wie McDonald’s oder Burger King. Anstatt in der langen Schlange zur Aufgabe der Bestellung anzustehen, setzen Sie sich als Gast ab sofort einfach direkt an einen freien Platz. Die Berührung eines im Tisch integrierten NFC-Tags bringt automatisch das Menü des Restaurants auf Ihren Screen. Sie tippen die Bestellung ein und schicken sie ab. Die Bestellung erscheint sofort auf einem Display im Servicebereich des Restaurants. Die Mitarbeiter weisen sich die Bestellungen per Tablet-Touchscreen zu, indem sie einfach Ihr Bild und die gewünschte Bestellung nacheinander berühren. Sobald das Personal Ihre Bestellung akzeptiert hat, bekommen Sie direkte Rückmeldung per Notification auf Ihr Smartphone. Sobald der Mitarbeiter Ihre Bestellung abgeschlossen hat, erhalten Sie erneut eine Notification. Ihre Bestellung wird nun entweder an den Tisch gebracht oder Sie holen sie an der Ausgabestelle ab.

Diese Serviceidee bietet zahlreiche Integrationspunkte für die hybris-E-Commerce-Plattform und deren REST-API. Beispielsweise kann das Restaurantmenü durch einen Katalogexport realisiert werden – oder die Commerce-Funktionalität zur Realisierung des Shopping-Carts bis hin zum Payment.

Technische Realisierung

Im NFC-Tag waren Restaurant und Tischnummer gespeichert. So weiß die App, welches Menü aus dem Netz zu laden ist und an welchem Tisch Sie sitzen. Nachdem Ihre Bestellung per Touchscreen am eigenen Handy eingegeben ist, wandert sie per RESTful Web Services an eine Google-App-Engine-Webapplikation. Diese benutzt das...

End-to-End Realtime mit Google App Engine Channels und Google Cloud Messaging

Ein Bier frisch aus der Cloud

Sven Haiges


End-to-End Real-Time Communication with Channels and Cloud Messaging

Im April 2012 waren wir auf der Suche nach einem Showcase für die hybris-E-Commerce-Plattform. In den Monaten davor waren wichtige Web-Service-APIs zur Umsetzung von mobilen Clients entstanden. Auch ein neuer Teil unserer Software, das Order Management System (OMS) war gerade in Arbeit. Wie so oft entstand die Idee zu einem mobilen Bestellsystem beim Mittagessen mit Kollegen und wurde innerhalb weniger Nächte als Prototyp realisiert. In den kommenden Wochen wurde das gesamte System schrittweise und mit geringem Aufwand weiter ausgebaut. Dieser Artikel stellt Ihnen die Serviceidee kurz vor – und die beteiligten Technologien: Android-App-Entwicklung und Google Cloud Messaging, Google App Engine und insbesondere das Google-Channel-API; nicht zuletzt Webentwicklung mit Groovy und dem Gaelyk-Webframework.

Die Idee

Stellen Sie sich einen Biergarten mit Bedienung vor. Oder ein Fast-Food-Restaurant wie McDonald’s oder Burger King. Anstatt in der langen Schlange zur Aufgabe der Bestellung anzustehen, setzen Sie sich als Gast ab sofort einfach direkt an einen freien Platz. Die Berührung eines im Tisch integrierten NFC-Tags bringt automatisch das Menü des Restaurants auf Ihren Screen. Sie tippen die Bestellung ein und schicken sie ab. Die Bestellung erscheint sofort auf einem Display im Servicebereich des Restaurants. Die Mitarbeiter weisen sich die Bestellungen per Tablet-Touchscreen zu, indem sie einfach Ihr Bild und die gewünschte Bestellung nacheinander berühren. Sobald das Personal Ihre Bestellung akzeptiert hat, bekommen Sie direkte Rückmeldung per Notification auf Ihr Smartphone. Sobald der Mitarbeiter Ihre Bestellung abgeschlossen hat, erhalten Sie erneut eine Notification. Ihre Bestellung wird nun entweder an den Tisch gebracht oder Sie holen sie an der Ausgabestelle ab.

Diese Serviceidee bietet zahlreiche Integrationspunkte für die hybris-E-Commerce-Plattform und deren REST-API. Beispielsweise kann das Restaurantmenü durch einen Katalogexport realisiert werden – oder die Commerce-Funktionalität zur Realisierung des Shopping-Carts bis hin zum Payment.

Technische Realisierung

Im NFC-Tag waren Restaurant und Tischnummer gespeichert. So weiß die App, welches Menü aus dem Netz zu laden ist und an welchem Tisch Sie sitzen. Nachdem Ihre Bestellung per Touchscreen am eigenen Handy eingegeben ist, wandert sie per RESTful Web Services an eine Google-App-Engine-Webapplikation. Diese benutzt das...

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang