Kolumne: Knigge für Softwarearchitekten

Der Zehnkämpfer

Peter Hruschka, Gernot Starke


Softwarearchitekten – die Zehnkämpfer der ITAufgaben von SoftwarearchitektenAnforderungen klären: Machen Sie sich ein Bild von Qualität und Stabilität der Anforderungen. Bessern Sie nach, was Sie für sinnvoll halten. Fordern Sie insbesondere explizite, konkrete und operationalisierte Qualitätsziele von Ihren Kunden oder Auftraggebern ein. Grenzen Sie Ihr System fachlich und technisch sauber von allen bekannten Nachbarsystemen ab.Strukturen entwerfen: Dies gilt oft als die Hauptaufgabe von Softwarearchitekten. Sie müssen die grundlegenden Bausteine des Systems festlegen und für alle Projektbeteiligten nachvollziehbar dokumentieren. Das Ergebnis dieser Tätigkeit – die Strukturen des Systems – ist vor allem für die Entwickler die maßgebliche Vorgabe, denn sie müssen gemäß dieser Strukturen und den Architektenentscheidungen das System implementieren. Ähnlich wie Sie sich als Hauskäufer wahrscheinlich für mehrere Strukturen interessieren (etwa: Grundriss, Elektro-, Heizungs- und Wasserleitungsplan), stehen Ihnen für die Architektur mehrere relevante Strukturen oder Sichten auf das System zur Verfügung [2]. Technische Konzepte entwerfen: Manche Entwurfsentscheidungen gelten über einzelne Bausteine hinweg und schlagen sich an vielen Stellen im Quellcode nieder. Solche übergreifenden Themen sollten Sie zentral und redundanzfrei behandeln. Wir schlagen dafür „technische Konzepte“ vor. Mit denen legen Sie Lösungsansätze fest, die bei der Entwicklung unterschiedlicher Bausteine konsistent angewendet werden. Beispiele solcher Konzepte sind Datenspeicherung, Benutzeroberfläche, Transaktions- oder Sessionbehandlung. Architektur kommunizieren: „Wenn Sie glauben, dass Ihre Architektur gut ist, so haben Sie sie noch niemandem gezeigt“, sagt ein bekanntes Bonmot, dem wir voll zustimmen. Zu Ihren immer wiederkehrenden Tätigkeiten als Architekt gehört es, allen Stakeholdern – nicht nur dem Entwicklungsteam – die Architektur in geeigneter Weise zu vermitteln. Nur so erhalten Sie von den Stakeholdern das für Sie wertvolle Feedback zu Entwurfs- und Technologieentscheidungen. Umsetzung begleiten: Ihre Rolle und Ihre Verantwortung erfordert die kontinuierliche Überprüfung und Überwachung der vorgegebenen Strukturen sowie die zeitgerechte Einarbeitung berechtigter Änderungswünsche. Sie passen regelmäßig die Architektur (oder Teile davon!) an neue Anforderungen, Randbedingungen oder Erkenntnisse im Projekt an. Zu diesen Aufgaben gehört die regelmäßige Kommunikation mit dem Entwic...

Kolumne: Knigge für Softwarearchitekten

Der Zehnkämpfer

Peter Hruschka, Gernot Starke


Softwarearchitekten – die Zehnkämpfer der ITAufgaben von SoftwarearchitektenAnforderungen klären: Machen Sie sich ein Bild von Qualität und Stabilität der Anforderungen. Bessern Sie nach, was Sie für sinnvoll halten. Fordern Sie insbesondere explizite, konkrete und operationalisierte Qualitätsziele von Ihren Kunden oder Auftraggebern ein. Grenzen Sie Ihr System fachlich und technisch sauber von allen bekannten Nachbarsystemen ab.Strukturen entwerfen: Dies gilt oft als die Hauptaufgabe von Softwarearchitekten. Sie müssen die grundlegenden Bausteine des Systems festlegen und für alle Projektbeteiligten nachvollziehbar dokumentieren. Das Ergebnis dieser Tätigkeit – die Strukturen des Systems – ist vor allem für die Entwickler die maßgebliche Vorgabe, denn sie müssen gemäß dieser Strukturen und den Architektenentscheidungen das System implementieren. Ähnlich wie Sie sich als Hauskäufer wahrscheinlich für mehrere Strukturen interessieren (etwa: Grundriss, Elektro-, Heizungs- und Wasserleitungsplan), stehen Ihnen für die Architektur mehrere relevante Strukturen oder Sichten auf das System zur Verfügung [2]. Technische Konzepte entwerfen: Manche Entwurfsentscheidungen gelten über einzelne Bausteine hinweg und schlagen sich an vielen Stellen im Quellcode nieder. Solche übergreifenden Themen sollten Sie zentral und redundanzfrei behandeln. Wir schlagen dafür „technische Konzepte“ vor. Mit denen legen Sie Lösungsansätze fest, die bei der Entwicklung unterschiedlicher Bausteine konsistent angewendet werden. Beispiele solcher Konzepte sind Datenspeicherung, Benutzeroberfläche, Transaktions- oder Sessionbehandlung. Architektur kommunizieren: „Wenn Sie glauben, dass Ihre Architektur gut ist, so haben Sie sie noch niemandem gezeigt“, sagt ein bekanntes Bonmot, dem wir voll zustimmen. Zu Ihren immer wiederkehrenden Tätigkeiten als Architekt gehört es, allen Stakeholdern – nicht nur dem Entwicklungsteam – die Architektur in geeigneter Weise zu vermitteln. Nur so erhalten Sie von den Stakeholdern das für Sie wertvolle Feedback zu Entwurfs- und Technologieentscheidungen. Umsetzung begleiten: Ihre Rolle und Ihre Verantwortung erfordert die kontinuierliche Überprüfung und Überwachung der vorgegebenen Strukturen sowie die zeitgerechte Einarbeitung berechtigter Änderungswünsche. Sie passen regelmäßig die Architektur (oder Teile davon!) an neue Anforderungen, Randbedingungen oder Erkenntnisse im Projekt an. Zu diesen Aufgaben gehört die regelmäßige Kommunikation mit dem Entwic...

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang