© Excellent backgrounds/Shutterstock.com
Java Magazin
Android rockt die MTC und die JAX 2013

Android rockt die MTC und die JAX 2013

Viele Jahre legte Google bei der Entwicklung von Android Wert auf Performance und Funktionalität. Als Folge davon blieben Design und Usability auf der Strecke. Android galt als cool und geeky, aber hässlich. Das änderte sich mit Ice Cream Sandwich und den Design Guidelines. Inzwischen ist Android UI so stark in den Fokus getreten, dass es ein vorherrschendes Thema in den Android-Tracks der MobileTech Conference 2013 [1] und der JAX 2013 [2] geworden ist. Und das ist auch gut so.

Claudia Fröhling


Denn es gibt viel zu erzählen und zu diskutieren in Sachen Android UI. Zum einen haben Entwickler seit Ice Cream Sandwich ganz neue Möglichkeiten für ihre Apps erhalten, die Umsetzung ist aber noch nicht überall gelungen. Die Fragmentierung wird oft als Pitfall herangezogen – da müssen Webentwickler dann oft müde lächeln. Schließlich bauen sie seit vielen Jahren Anwendungen, die auf verschiedenen Browsern und Bildschirmgrößen funktionieren müssen. Heutzutage sind Webseiten responsiv, um auf dem Desktop und auf dem mobilen Gerät optimal zu laufen. Und genau das muss auch für Android-Apps möglich sein. Wir haben das alles im Web schon einmal durchgemacht, warum also jetzt das Rad neu erfinden?

Java Magazin
Android rockt die MTC und die JAX 2013

Android rockt die MTC und die JAX 2013

Viele Jahre legte Google bei der Entwicklung von Android Wert auf Performance und Funktionalität. Als Folge davon blieben Design und Usability auf der Strecke. Android galt als cool und geeky, aber hässlich. Das änderte sich mit Ice Cream Sandwich und den Design Guidelines. Inzwischen ist Android UI so stark in den Fokus getreten, dass es ein vorherrschendes Thema in den Android-Tracks der MobileTech Conference 2013 [1] und der JAX 2013 [2] geworden ist. Und das ist auch gut so.

Claudia Fröhling


Denn es gibt viel zu erzählen und zu diskutieren in Sachen Android UI. Zum einen haben Entwickler seit Ice Cream Sandwich ganz neue Möglichkeiten für ihre Apps erhalten, die Umsetzung ist aber noch nicht überall gelungen. Die Fragmentierung wird oft als Pitfall herangezogen – da müssen Webentwickler dann oft müde lächeln. Schließlich bauen sie seit vielen Jahren Anwendungen, die auf verschiedenen Browsern und Bildschirmgrößen funktionieren müssen. Heutzutage sind Webseiten responsiv, um auf dem Desktop und auf dem mobilen Gerät optimal zu laufen. Und genau das muss auch für Android-Apps möglich sein. Wir haben das alles im Web schon einmal durchgemacht, warum also jetzt das Rad neu erfinden?

Neugierig geworden?


   
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang