© Excellent backgrounds/Shutterstock.com
Java Magazin
Mit ADF Task Flows Abläufe steuern

Mit ADF Task Flows Abläufe steuern

Wie behält man den Überblick über den Ablauf einer Webapplikation? Mit ADF Task Flows steht ein leistungsfähiges Werkzeug zur Steuerung von Webseiten zur Verfügung. Dieses bietet darüber hinaus noch weitere nützliche Merkmale, wie z. B. Transaktionsmanagement und Exception Handling.

Martin Künkele


Wenn es die ADF Task Flows nicht bereits gäbe, müsste man sie erfinden. Mit JSF Faces Flows bekommt JSF 2.2 eine Ablaufsteuerung, die sehr von ADF Task Flows bzw. Spring Web Flow beeinflusst ist ([1], Kap. 7.5).

Eine Webanwendung besteht aus Webseiten, die in einer durch eine Beschreibung festgelegten Reihenfolge aufgerufen werden sollen. Vor und nach dem Aufruf einer Seite müssen möglicherweise Prüfungen durchgeführt und/oder Daten gelesen, aufbereitet oder auch geschrieben werden. Daraus leitet sich die Anforderung ab, auch nicht visuelle Komponenten in den Ablauf einbetten zu können.

Ab dem Zeitpunkt aber, ab dem sich z. B. durch Benutzereingaben Daten verändern, ergibt sich die Frage, was passiert, wenn der Ablauf abbricht, also die Anforderung nach einem Transaktions-Handling. Ist es möglich, dass der Ablauf unter eine Transaktionskontrolle gestellt werden kann, mit dem Ziel des Alles-oder-Nichts? Also so, dass nach einem Abbruch der Zustand von vor dem Beginn des Ablaufs wiederhergestellt wird und erst, wenn er vollständig durchlaufen werden konnte, alles festgeschrieben wird? Wie steht es mit der Idee, einen einmal definierten Ablauf an verschiedenen Stellen in einer Webanwendung einsetzen zu können? Wie lässt sich dieser Ablauf dann noch beeinflussen, d. h. an leicht unterschiedliche Bedingungen anpassen? Fragen über Fragen. Mal sehen, ob und wenn ja, welche Antworten ADF Task Flows zu bieten hat.

Im Oracle Fusion Middleware Fusion Developer’s Guide for Oracle Application Development [2] wird ADF Task Flows ein eigener Abschnitt (Part IV) gewidmet. Außerhalb der sechs Kapitel dieses Abschnitts findet man an anderer Stelle des User Guides noch weitere Informationen zu ADF Task Flows, z. B. im Kapitel 34 über so genannte Contextual Events, auf die auch in diesem Artikel noch einzugehen sein wird.

JDeveloper

Wenn man mit ADF Task Flows arbeitet, kommt man am JDeveloper – Oracles IDE – nicht vorbei. Im JDevel­oper ist es möglich, Task Flows grafisch zu erstellen. Man kann die einzelnen Komponenten aus der Component Palette auswählen und dann in den grafischen Editor ziehen. Ein so genannter einfacher Bounded Task Flow sieht dann wie in Abbildung 1 aus.

Abb. 1: Bounded Task Flow

Navigation

Ein Bounded Task Flow – BTF – hat genau einen Eintrittspunkt, in Abbildung 1 eine View namens „Cre­ate“, die direkt in einem Browser aufgerufen werden kann. Allgemeiner ist die View eine Activity, von der es mehrere Typen gibt (s. u.). Aktivitäten werden durch so genannte...

Java Magazin
Mit ADF Task Flows Abläufe steuern

Mit ADF Task Flows Abläufe steuern

Wie behält man den Überblick über den Ablauf einer Webapplikation? Mit ADF Task Flows steht ein leistungsfähiges Werkzeug zur Steuerung von Webseiten zur Verfügung. Dieses bietet darüber hinaus noch weitere nützliche Merkmale, wie z. B. Transaktionsmanagement und Exception Handling.

Martin Künkele


Wenn es die ADF Task Flows nicht bereits gäbe, müsste man sie erfinden. Mit JSF Faces Flows bekommt JSF 2.2 eine Ablaufsteuerung, die sehr von ADF Task Flows bzw. Spring Web Flow beeinflusst ist ([1], Kap. 7.5).

Eine Webanwendung besteht aus Webseiten, die in einer durch eine Beschreibung festgelegten Reihenfolge aufgerufen werden sollen. Vor und nach dem Aufruf einer Seite müssen möglicherweise Prüfungen durchgeführt und/oder Daten gelesen, aufbereitet oder auch geschrieben werden. Daraus leitet sich die Anforderung ab, auch nicht visuelle Komponenten in den Ablauf einbetten zu können.

Ab dem Zeitpunkt aber, ab dem sich z. B. durch Benutzereingaben Daten verändern, ergibt sich die Frage, was passiert, wenn der Ablauf abbricht, also die Anforderung nach einem Transaktions-Handling. Ist es möglich, dass der Ablauf unter eine Transaktionskontrolle gestellt werden kann, mit dem Ziel des Alles-oder-Nichts? Also so, dass nach einem Abbruch der Zustand von vor dem Beginn des Ablaufs wiederhergestellt wird und erst, wenn er vollständig durchlaufen werden konnte, alles festgeschrieben wird? Wie steht es mit der Idee, einen einmal definierten Ablauf an verschiedenen Stellen in einer Webanwendung einsetzen zu können? Wie lässt sich dieser Ablauf dann noch beeinflussen, d. h. an leicht unterschiedliche Bedingungen anpassen? Fragen über Fragen. Mal sehen, ob und wenn ja, welche Antworten ADF Task Flows zu bieten hat.

Im Oracle Fusion Middleware Fusion Developer’s Guide for Oracle Application Development [2] wird ADF Task Flows ein eigener Abschnitt (Part IV) gewidmet. Außerhalb der sechs Kapitel dieses Abschnitts findet man an anderer Stelle des User Guides noch weitere Informationen zu ADF Task Flows, z. B. im Kapitel 34 über so genannte Contextual Events, auf die auch in diesem Artikel noch einzugehen sein wird.

JDeveloper

Wenn man mit ADF Task Flows arbeitet, kommt man am JDeveloper – Oracles IDE – nicht vorbei. Im JDevel­oper ist es möglich, Task Flows grafisch zu erstellen. Man kann die einzelnen Komponenten aus der Component Palette auswählen und dann in den grafischen Editor ziehen. Ein so genannter einfacher Bounded Task Flow sieht dann wie in Abbildung 1 aus.

Abb. 1: Bounded Task Flow

Navigation

Ein Bounded Task Flow – BTF – hat genau einen Eintrittspunkt, in Abbildung 1 eine View namens „Cre­ate“, die direkt in einem Browser aufgerufen werden kann. Allgemeiner ist die View eine Activity, von der es mehrere Typen gibt (s. u.). Aktivitäten werden durch so genannte...

Neugierig geworden?


   
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang