Red5-Flash-Medienserver

Red5-Flash-Medienserver


Video- und Audiostreaming-Anwendungen sind heute sowohl im Consumer- als auch im Business­bereich weit verbreitet. Die Entwicklung solcher Anwendungen ist oftmals komplex und erfordert die Verwendung eines Streamingservers mit entsprechenden Entwicklungsbibliotheken. Red5 bietet durch die Bereitstellung von Basisfunktionalitäten für verteilte Streaminganwendungen die Möglichkeit, sich auf die eigentliche Anwendungsfunktionalität zu konzentrieren, ohne sich mit der notwendigen Low-Level-Kommunikation auseinandersetzen zu müssen. Die Entwicklung von Red5-Anwendungen erfolgt mit bekannten Technologien aus dem JEE-Umfeld (z. B. Apache Tomcat, Spring etc.).

Red5 [1] ist ein Open-Source-Medienserver, der kostenlos erhältlich ist und unter der Apache License 2.0 [2] steht. Red5 kann für die Entwicklung verteilter Multimediaanwendungen verwendet werden, z. B. im Bereich Videokonferenzsysteme, Multi-Player-Spiele oder auch Mehrbenutzer-Geschäftsanwendungen. Die erste Version wurde im Jahr 2005 veröffentlicht, im Dezember 2012 dann die Version 1.0. Aktuell wird die Version 1.0.1 zum Download angeboten.

Red5 wurde auf Basis einer Rekonstruktion von Adobes proprietärem „Real Time Messaging Protocol“ (RTMP) und des „Action Message Format“ (AMF) entwickelt. Intern wird auf bekannte Java-Technologien wie u. a. Apache Tomcat zurückgegriffen.

Artikelserie

Teil 1: Einführung in die Entwicklung mit Red5

Teil 2: Audio-/Videostreaming und weitere Red5-Aspekte (z. B. Logging, Monitoring, Sicherheit)

Java-basierte Alternativen zu Red5

Red5 kann als Alternative zu kommerziellen Lösungen, wie beispielsweise zum Adobe Flash Media Server (FMS) [3], angesehen werden. Während Red5-Anwendungen in Java umgesetzt werden, nutzt der FMS „Server-side ActionScript“. Link [4] bietet einen Überblick über einige weitere Java-basierte Alternativen, die wie Red5 u. a. auf RTMP basieren.

Was kann Red5?

Red5 unterstützt das Streaming und die Aufzeichnung von Audio- und Videoinhalten, Veröffentlichung von Live-Streams und das Konzept des Flash Remotings via AMF. Mit diesem können Server- und Clientanwendungen auf Basis der Flash-Technologie, wie z. B. Adobe/Apache Flex oder Adobe AIR, über Objekte und Methodenaufrufe miteinander kommunizieren. Audio- und Videoinhalte können in verschiedenen Formaten mit dem Medienserver ausgetauscht werden. Folgende ­Liste zeigt, welche Protokolle und Services momentan von Red5 unterstützt werden [1]:

  • Streaming Video (FLV, F4V, MP4, 3GP)

  • Streaming Audio (MP3,...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang