JavaScript Kompendium - Band 4 - Aber mit Struktur!


Preis: k.A.

Erhältlich ab:  Juli 2017

Umfang:  75

Autoren / Autorinnen: Stefanie Schäfers, Manuel Rauber, Hans-Peter Grahsl, Manfred Steyer, Sebastian Springer, Thomas Claudius Huber

JavaScript erfreut sich auch weiterhin großer Beliebtheit. Das zeigen nicht nur immer wieder verschiedene Indizes und Statistiken zur Popularität und Verbreitung von JavaScript sowie den zugehörigen Frameworks und Libraries. Auch die Geschwindigkeit, mit der neue Tools auf den Markt kommen und im Folgenden aktualisiert werden, zeugt von einer sehr lebendigen Community. Egal, wohin man blickt, sei es Angular, React oder TypeScript – alle weit verbreiteten JavaScript Frameworks und Sprachversionen erhalten regelmäßige Updates mit Verbesserungen und neuen Features. Gerade bei TypeScript tut sich im Moment einiges – umso mehr ein Grund, sich einmal die TypeScript-Grundlagen anzuschauen. In dieser Ausgabe des JavaScript Kompendiums zeigt Thomas Claudius Huber darum, worauf es für .NET-Entwickler beim Einstieg in TypeScript ankommt.

Auch Angular ist nach wie vor ein großes Thema. Mittlerweile steht zwar bereits Angular 4.x zur Verfügung, trotzdem arbeiten gerade im Enterprise-Umfeld viele noch mit Angular 2. Hans Peter Grahls und Manfred Steyer zeigen darum, wie sich eine sichere Authentifizierung und Autorisierung mit Angular 2.0 umsetzen lässt. Und auch wenn man über die weit verbreiteten JavaScript Frameworks React und Angular hinaus auf der Suche nach einem neuen Tool ist, wird man schnell fündig. Etwa bei Vue.js, das uns Sebastian Springer in einem Übersichtsartikel näher vorstellt.

Es dürfte in dieser Ausgabe des JavaScript Kompendiums also für jeden etwas dabei sein. In diesem Sinne: Viel Erfolg bei der weiteren Arbeit mit JavaScript und den dazugehörigen Tools und viel Spaß mit dieser neuen Ausgabe.

Ihre Stefanie Schäfers, Redakteurin

Neugierig geworden?


   
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang