© DrHitch/Shutterstock.com
Shortcuts
Cross-Platform-Entwicklung mit Tabris.js

3 Fazit und Ausblick

Entwickler haben heute die Qual der Wahl. In einem ersten Schritt ist die Auswahl der richtigen App-Art, d. h. nativ, hybrid oder Web-App, zu treffen. Native Apps bieten die beste Performance und eine ideale Anpassung an die jeweilige Zielplattform. Bei der Entwicklung für zwei Plattformen ist der Aufwand jedoch nahezu doppelt so groß wie für ein System. Das ist die Stunde der Cross-Plattform-Ansätze. Aus einer Codebasis in einem Rutsch die App für beide Systeme zu bauen - das funktioniert zum Beispiel mit dem Framework Tabris.js. Ein Vorteil dieser Vorgehensweise ist der besonders effektive Entwicklungszyklus mit der Developer-App, dem Online-Playground und dem leistungsfähigen CLI. Die App-Packages kann man auf Wunsch online erstellen und braucht dann keinen Rechner mit macOS und Xcode. Das ist eine echte Innovation.

Veikko Krypczyk, Elena Bochkor


Die Auswahl der richtigen App-Art und Vorgehensweise muss stets projektindividuell getroffen werden. Wichtige Punkte sind dabei u. a. auch die Lernkurve des Ansatzes und die Erfahrungen der Entwickler. Beide Faktoren bestimmen maßgeblich über den Erfolg einer App, deren Produktionskosten und die oft wichtige Time to Market.

Shortcuts
Cross-Platform-Entwicklung mit Tabris.js

3 Fazit und Ausblick

Entwickler haben heute die Qual der Wahl. In einem ersten Schritt ist die Auswahl der richtigen App-Art, d. h. nativ, hybrid oder Web-App, zu treffen. Native Apps bieten die beste Performance und eine ideale Anpassung an die jeweilige Zielplattform. Bei der Entwicklung für zwei Plattformen ist der Aufwand jedoch nahezu doppelt so groß wie für ein System. Das ist die Stunde der Cross-Plattform-Ansätze. Aus einer Codebasis in einem Rutsch die App für beide Systeme zu bauen - das funktioniert zum Beispiel mit dem Framework Tabris.js. Ein Vorteil dieser Vorgehensweise ist der besonders effektive Entwicklungszyklus mit der Developer-App, dem Online-Playground und dem leistungsfähigen CLI. Die App-Packages kann man auf Wunsch online erstellen und braucht dann keinen Rechner mit macOS und Xcode. Das ist eine echte Innovation.

Veikko Krypczyk, Elena Bochkor


Die Auswahl der richtigen App-Art und Vorgehensweise muss stets projektindividuell getroffen werden. Wichtige Punkte sind dabei u. a. auch die Lernkurve des Ansatzes und die Erfahrungen der Entwickler. Beide Faktoren bestimmen maßgeblich über den Erfolg einer App, deren Produktionskosten und die oft wichtige Time to Market.

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang