© DrHitch/Shutterstock.com
Shortcuts
Der App-Entwicklungszyklus

2 Funktionalität einer App konzipieren und implementieren

Im Rahmen eines Workshops wird eine App vollständig von der Idee bis zur Store-Reife realisiert. Nach den konzeptionellen Gedanken im ersten Kapitel geht es nun um die konkrete Implementierung einer App. Die Datenhaltung wird dabei üblicherweise in die Cloud ausgelagert. Die Funktionalität dagegen muss in der App untergebracht werden.

Shortcut Autorenteam


Ziel des Workshops ist es, den Softwarelebenszyklus einer App von der Idee bis zur Bereitstellung der Applikation für den Kunden darzustellen. Letzteres erfolgt üblicherweise über den App Store des Betriebssystems. Um die Schritte nachvollziehbar zu beschreiben, haben wir ein typisches Beispiel gewählt. Es geht um die Möglichkeit der Positionsbestimmung mittels GPS und den dazu notwendigen Datenaustausch zwischen den Nutzern, um sich gegenseitig zu orten (Kasten: „Beispiel: Tracking und Location-Service“). Beispiel: Tracking und Location-Service Mithilfe der App kann man seine eigene Position orten und die Koordinaten per mobiler Internetverbindung an einen entfernten Server übertragen. Das Szenario: Zuhause können die lieben Angehörigen – sofern wir sie dazu ermächtigt haben – den Weg verfolgen und so bereits alle Vorbereitungen für ein gemütliches Essen treffen. Auch die gegenseitige Ortung zweier mobiler Endgeräte – für ein leichteres wechselseitiges Wiederfinden – ist ein Anwendungsszenario. Ebenso sind Unternehmensanwendungen denkbar: So können in der Logistikzentrale die Standorte mehrerer Transportfahrzeuge verfolgt und auf der Basis dieser Daten die Transportwege zwischen den Kunden optimiert werden. Mithilfe der App kann man seine eigene Position orten und die Koordinaten per mobiler Internetverbindung an einen entfernten Server übertragen. Das Szenario: Zuhause können die lieben Angehörigen – sofern wir sie dazu ermächtigt haben – den Weg verfolgen und so bereits alle Vorbereitungen für ein gemütliches Essen treffen. Auch die gegenseitige Ortung zweier mobiler Endgeräte – für ein leichteres wechselseitiges Wiederfinden – ist ein Anwendungsszenario. Ebenso sind Unternehmensanwendungen denkbar: So können in der Logistikzentrale die Standorte mehrerer Transportfahrzeuge verfolgt und auf der Basis dieser Daten die Transportwege zwischen den Kunden optimiert werden. Restriktion/Vorgabe Ausprägung Rahmenbedingung Betriebssystem Windows Phone 8.1 mögliche Erweiterungsoptionen Android, iOS, Windows 10 Entwicklungsumgebung Visual Studio 2015 Versionsverwaltung Visual Studio Online Programmiersprache ...

Shortcuts
Der App-Entwicklungszyklus

2 Funktionalität einer App konzipieren und implementieren

Im Rahmen eines Workshops wird eine App vollständig von der Idee bis zur Store-Reife realisiert. Nach den konzeptionellen Gedanken im ersten Kapitel geht es nun um die konkrete Implementierung einer App. Die Datenhaltung wird dabei üblicherweise in die Cloud ausgelagert. Die Funktionalität dagegen muss in der App untergebracht werden.

Shortcut Autorenteam


Ziel des Workshops ist es, den Softwarelebenszyklus einer App von der Idee bis zur Bereitstellung der Applikation für den Kunden darzustellen. Letzteres erfolgt üblicherweise über den App Store des Betriebssystems. Um die Schritte nachvollziehbar zu beschreiben, haben wir ein typisches Beispiel gewählt. Es geht um die Möglichkeit der Positionsbestimmung mittels GPS und den dazu notwendigen Datenaustausch zwischen den Nutzern, um sich gegenseitig zu orten (Kasten: „Beispiel: Tracking und Location-Service“). Beispiel: Tracking und Location-Service Mithilfe der App kann man seine eigene Position orten und die Koordinaten per mobiler Internetverbindung an einen entfernten Server übertragen. Das Szenario: Zuhause können die lieben Angehörigen – sofern wir sie dazu ermächtigt haben – den Weg verfolgen und so bereits alle Vorbereitungen für ein gemütliches Essen treffen. Auch die gegenseitige Ortung zweier mobiler Endgeräte – für ein leichteres wechselseitiges Wiederfinden – ist ein Anwendungsszenario. Ebenso sind Unternehmensanwendungen denkbar: So können in der Logistikzentrale die Standorte mehrerer Transportfahrzeuge verfolgt und auf der Basis dieser Daten die Transportwege zwischen den Kunden optimiert werden. Mithilfe der App kann man seine eigene Position orten und die Koordinaten per mobiler Internetverbindung an einen entfernten Server übertragen. Das Szenario: Zuhause können die lieben Angehörigen – sofern wir sie dazu ermächtigt haben – den Weg verfolgen und so bereits alle Vorbereitungen für ein gemütliches Essen treffen. Auch die gegenseitige Ortung zweier mobiler Endgeräte – für ein leichteres wechselseitiges Wiederfinden – ist ein Anwendungsszenario. Ebenso sind Unternehmensanwendungen denkbar: So können in der Logistikzentrale die Standorte mehrerer Transportfahrzeuge verfolgt und auf der Basis dieser Daten die Transportwege zwischen den Kunden optimiert werden. Restriktion/Vorgabe Ausprägung Rahmenbedingung Betriebssystem Windows Phone 8.1 mögliche Erweiterungsoptionen Android, iOS, Windows 10 Entwicklungsumgebung Visual Studio 2015 Versionsverwaltung Visual Studio Online Programmiersprache ...

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang