© DrHitch/Shutterstock.com
Kompaktes Managementwissen

3 Zusammenfassung und: wann eigentlich agil?


Agile Prozesse haben also die Form eines Regelkreises, der mit speziellen Elementen der agilen Softwareentwicklung konstruiert ist. Diese Elemente sind in Tabelle 3.1 noch mal zusammenfassend dargestellt.

Agiler Regelkreis

Neutraler
Regelkreis

Allgemeine Beschreibung

Funktionsübergreifendes Team

Regler

Team aus unterschiedlichen Bereichen ist für die Erstellung der Software zuständig.

Angeforderte Funktionen

Führungsgröße oder: Sollwert

Der Kunde gibt in Form einer Liste die angeforderten Funktionen als Zielgröße an das Team ab.

Fehlerfrei implementierte Funktionen

Regelgröße

Das Team misst kontinuierlich die fehlerfrei implementierten Funktionen und gleicht diese mit den angeforderten Funktionen ab.

Agile Techniken

Fühler

Agile Techniken bilden das Herzstück des Fühlers in konventionellen Regelkreisen.

Funktionen einbauen, umbauen, ausbauen

Stellgröße

Die Software wird über Umbaumaßnahmen kontinuierlich an die Zielgröße (Anforderungen) angepasst.

Komplexität, Kommunikation, Interessenkonflikte, Ungewissheit, Veränderungsdruck

Störung

Diese Einflüsse treiben das System (die Software) aus dem Sollwert heraus und „versuchen“, die Zielerreichung zu behindern.

Funktionierende Software

Regelstrecke

Die Software ist das geregelte System und soll in Richtung Kundenanforderungen stabilisiert werden.

Tabelle 3.1: Elemente des agilen Regelkreises

Es soll jetzt abschließend noch mal um die Frage gehen, wann agile Verfahren denn zum Einsatz kommen sollten? Oder anders gefragt: Unter welchen Umständen ergeben agile Verfahren Sinn? Die letzte Frage passt etwas besser, weil die Tauglichkeit agiler Verfahren zur Softwareentwicklung maßgeblich von den Umweltfaktoren abhängt. Gut vergleichbar ist dieser Sachverhalt mit der natürlichen Selektion, die von Darwin im Rahmen einer Evolutionstheorie entwickelt wurde. Dort hängen das Überleben und die Verbreiterung einer Population von deren Merkmalen ab, die in der jeweiligen Umwelt einen Vorteil bieten. Anders herum formuliert bilden Individuen zufällig Eigenschaften aus, die besonders gut zur Umwelt passen. Bei agilen Verfahren ist es genauso: Sie besitzen bestimmte Eigenschaften, die diese Vorgehensweise bei bestimmten Umweltfaktoren besonders geeignet macht. Man muss also nach den Umweltfaktoren fragen, auf die sich agile Vorgehensweisen spezialisiert haben.

Im letzten Abschnitt wurde schon über Störungen gesprochen, die aus der Umwelt auf den agilen Regel...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang