Shortcuts - NFC - Near Field Communication für Android-Entwickler


Preis: k.A.

Erhältlich ab:  August 2012

Autoren / Autorinnen: Shortcut Autorenteam

Zeitraffer − von 2010 bis 2012

2010

Auf dem Web 2.0 Summit Ende 2010 hat Eric Schmidt (ehem. Google CEO) zwar nicht das nächste Android-(Gingerbread-)Release direkt vorgestellt (dies folgte wenige Wochen später), wohl aber das neue Google Phone – das Nexus S – aus der Tasche gezogen. Als neues Feature nannte Schmidt Near Field Communication (NFC, dt.: Nahfeldkommunikation), eine Technologie, mit der auf kurze Distanz Daten ausgetauscht werden können [1].

2011

2011 wird als Jahr der Prototypen und Feldversuche in die Geschichte der Near Field Communication eingehen. Es gab viele Studien und viele (oftmals räumlich sehr beschränkte) Feldversuche, doch die Zahl der Services und Handys mit NFC an Bord war immer noch vernichtend gering. Viele Prognosen wurden weit verfehlt, und letztlich war Ende 2011 nicht wirklich abzusehen, wie sich NFC weiter entwickeln würde.

2012

Dieses Buch wurde Mitte 2012 verfasst. Ein − wie der Autor findet − sehr positiver Trend ist klar zu erkennen: Mobiltelefonhersteller wie HTC (HTC One X) und Samsung (Samsung Galaxy S III) statten ihre Geräte nun auch mit NFC aus. Damit werden NFC-fähige Geräte auch bald in der mittleren und unteren Preisklasse ankommen, es ist nur noch eine Frage der Zeit. Das Henne-Ei-Problem scheint gelöst zu sein. Ein Hoch auf die Henne... oder das Ei?

Sie beschäftigen sich mit NFC, einer Technologie, die höchstwahrscheinlich noch viele Jahre lang sehr spannend sein wird.

Den Quellcode zum Buch finden Sie auf GitHub unter: https://github.com/hansamann/fsnfc

Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihnen

Sven Haiges

Links & Literatur

[1] Web 2.0 Summit: Eric Schmidt (Google) bestätigt Nexus S, Android 2.3 mit Nahfeldkommunikation, androidnews, 16.11.2010, http://www.androidnews.de/web-2-0-gingerbread-nfc-eric-schmid

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang