© DrHitch/Shutterstock.com
TFS 2012 Versionskontrolle

3 Arbeiten mit der Versionskontrolle


Nachdem die Grundstrukturen der Versionskontrolle bekannt sind, soll nun anhand des einfachen Branch-Modells ein durchgängiges Szenario dargestellt werden. Dabei werden die Anlage und die Abarbeitung eines Work Items durchgespielt. Und wie das Leben so spielt, kommt natürlich etwas dazwischen: Mitten in der Arbeit kommt ein dringender Bug herein, der sofort bearbeitet werden muss. Nachdem er vom Tisch ist, geht die Arbeit an der zuvor begonnen Aufgabe weiter. Nach Abschluss der Arbeiten wird ein Code Review durchgeführt und die Änderung wird in das Release übertragen.

An diesem einfachen Szenario lassen sich die neuen Funktionen der Unterberechung einer Aufgabe und der Kontextwechsel gut demonstrieren. Auch die Durchführung eines Code Reviews ist eine Funktion, die der neue TFS nun besser unterstützt.

3.1 Ein Work Item abarbeiten

Gut gelaunt spaziert man morgens ins Büro und beginnt mit der Frage: Was mache ich denn heute so? Der Chef weiß die Lösung auf diese Frage und hat die Aufgaben bereits ausgedruckt auf unseren Schreibtisch gelegt. Oder in einer besseren Welt sind diese als Aufgaben für den laufenden Sprint bereits im TFS erfasst. Wir gehen der ersten Option nach, denn sie ermöglicht uns noch die Betrachtung der Erfassung eines Work Items. Wer in einer besseren Welt lebt und schon weiß, wie man Work Items anlegt, kann diesen Abschnitt überspringen.

Um ein Work Item anzulegen, klickt man auf der Startseite des Team Explorers auf den gleichnamigen Link. Oben in dem erscheinenden Fenster gibt es den Link New Work Item, der gleich die zur Verfügung stehenden Arten von Work Items anzeigt. Im Beispiel soll ein Task erfasst werden. Wie in Abbildung 3.1 zu erkennen, muss der Aufgabe ein Titel verliehen werden, zum Beispiel „Startbildschirm überarbeiten“.

15_ArbeitenMitVersionControl-WorkItemAnlegen.png

Abbildung 3.1: Eine neue Aufgabe anlegen

Das Feld Assigned To wird so ausgefüllt, dass wir selbst der Zuständige sind. Das Feld State lässt sich im aktuellen Zustand der Aufgabe noch nicht ändern. Falls man in der glücklichen Lage ist, eine genauere Beschreibung der zu erledigenden Tätigkeit zu haben, kann man diese im Feld Description eintragen. Sollte es noch mehr externe Dokumentation geben, kann diese im Bereich Attachements angehängt werden. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, so viele Informationen wie möglich mit dem Work Item zu verbinden. Auf diese Weise sind die Informationen im TFS und später mit der Arbeit verbunden, die sie ausgelöst haben. Für die spätere Nachvollziehbarkeit gibt es dafür...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang