© prettyboy80/Shutterstock.com
Defekte Laternen, volle Mülleimer oder kaputte Bänke per Handy melden

Defekte Laternen, volle Mülleimer oder kaputte Bänke per Handy melden


Meist sind es Spaziergänger, Jogger oder Autofahrer, denen eine ausgefallene Straßenlaterne oder ein gebrochenes Gerät auf dem Spielplatz zuerst auffällt. Zuhause ist das Problem jedoch oft schon vergessen – wenn man überhaupt wüsste, an wen man sich damit wenden kann. Mit der kostenlosen Handy-App stoerung24 lassen sich solche Defekte jetzt direkt von unterwegs an eine zentrale Stelle melden. Das trägt nicht nur zu einem schöneren Stadtbild bei, sondern kann auch helfen, Unfälle zu verhindern.

Die App ist der mobile Ableger der bewährten Webplattform stoerung24.de. Wie auf der Homepage lassen sich auch über die neue Handysoftware Probleme mit Straßenlaternen, Ampeln oder Verkehrszeichen, kaputte Parkbänke, Parkscheinautomaten, Spielgeräte oder überquellende Abfalleimer schnell und unkompliziert melden. Um das Eintragen möglichst einfach zu gestalten, nutzt die App Kartenmaterial von Google Maps und OpenStreetMap (Abb. 1). Der Melder markiert mit einem Pin auf der Karte die Störungsposition und gibt dann per Auswahlmenü oder Textfeld die Art des Problems an. Daneben kann für eine genauere Standortbestimmung auch direkt das GPS des Handys benutzt oder ein Foto des Defekts und seiner Umgebung an die Meldung angehängt werden. Bei Laternenmasten, die mit einem Barcode versehen sind, lässt sich dieser zusätzlich einscannen und mitverschicken, sodass der Betreiber die Störung sofort zuordnen kann (Abb. 2).

gassel_app_1.tif_fmt1.jpg Abb. 1: Zur leichteren Positionierung nutzt die Software Karten von Google Maps und OpenStreetMap, Quelle: sixData GmbH
gassel_app_2.tif_fmt1.jpg Abb. 2: Verwaltet der betreffende Betreiber seine Straßenbeleuchtung mit Software des App-Anbieters sixData, können einzelne Laternen sogar gezielt angeklickt werden; ebenso lassen sich Mastenbarcodes zur Identifizierung einscannen, Quelle: sixData GmbH

Garantierte Zustellung an den zuständigen Empfänger

Die eingehenden Hinweise werden bei sixData, dem Anbieter der App, zentral gesammelt und dann an die jeweils zuständigen Stellen vor Ort weitergeleitet. Als Spezialist für kommunales Beleuchtungsmanagement kennt das Unternehmen in vielen Gemeinden Deutschlands bereits den richtigen Ansprechpartner, ansonsten wird dieser zeitnah ermittelt und kontaktiert.

Das kostenlose Programm ist ab Anfang September erhältlich und wird für Smartphones und Tablets mit den gängigsten Betriebssystemversionen von Apple und Android im jeweiligen App Store angeboten. Das Kartenmaterial wird bei Bedarf online bezogen, die App ist daher nur einige Megabyte...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang