© prettyboy80/Shutterstock.com
Mobile Technology
Mobile Technology 1.2015

Buchtipp: Windows-8-Apps für C#-Entwickler

Wer C# beherrscht, ist für die Erstellung von Applikationen für Windows 8 ideal ausgerüstet. Bei ersten Gehversuchen stellt man jedoch bald fest, dass die eigenen Kenntnisse an vielen Stellen nicht ausreichen. In solchen Fällen ist „Windows-8-Apps für C#-Entwickler“ mehr als nur eine Unterstützung.

Tam Hanna


Einleitend beginnt das Buch von Roman Schacherl mit historischen Betrachtungen zur Entstehung des Metro-GUI. Danach fährt das Werk mit einer sorgfältigen Einführung in die bei der Entwicklung von Windows 8 gültigen Designparadigmata fort. Mobile-unerfahrene Entwickler profitieren vom darauffolgenden Vergleich zwischen Smartphone, Tablet und Desktop – es gibt mehr als nur eine Applikation, der der Markterfolg nur aufgrund eines mobilungeeigneten User Interface verwehrt blieb.Der Autor verschweigt nicht, dass Windows-RT-Programme nicht für jeden Einsatzzweck geeignet sind. Es ist dem Buch deshalb hoch anzurechnen, dass es seine Leser auch über die Grenzen des Formats informiert: Manche Applikationen sind am klassischen Desktop besser aufgehoben.Technisch akkuratAnstatt der daraufhin folgenden Besprechung eines normalen Projektskeletts bietet Roman Schacherl ein detaillierteres Beispiel an. Es illustriert den Aufbau eines Programms anhand des MVVM-Konzepts – die eine oder andere nach der Lektüre der vorhergehenden Kapitel offengebliebene Frage wird an dieser Stelle erklärt.Ein als Kochrezepte bezeichneter Abschnitt des Werks präsentiert anhand einer quelloffenen Kochbuchapplikation kritische Aspekte der Entwicklung mit Windows 8. Der Ansatz der Arbeit mit praktischen Beispielen ist Geschmackssache: Eine echte Applikation ist „interessanter“ als ein synthetisches Snippet, lenkt aber aufgrund des komplexeren Aufbaus stellenweise vom Wesentlichen ab.E-Book mit FarbbildernFazit Roman Schacherl Windows-8-Apps für C#-Entwickler Design Guidelines, Anleitungen, Best Practices 176 Seiten, 24,90 Euroentwickler.press, 2014ISBN 978-3-86802-125-7 Windows-8-Apps für C#-Entwickler Design Guidelines, Anleitungen, Best Practices176 Seiten, 24,90 Euroentwickler.press, 2014ISBN 978-3-86802-125-7

Der Autor verschweigt nicht, dass Windows-RT-Programme nicht für jeden Einsatzzweck geeignet sind. Es ist dem Buch deshalb hoch anzurechnen, dass es seine Leser auch über die Grenzen des Formats informiert: Manche Applikationen sind am klassischen Desktop besser aufgehoben.Technisch akkuratIm dritten Kapitel folgt eine kurze Einführung in XAML, MVVM und async/await. Wer die letzten Versionen von C# verschlafen hat, findet hier einige hilfreiche Hinweise. Dass einige Seiten eines Fachbuchs zu Windows 8 keine vollständige Einführung in XAML ersetzen können, folgt aus der Logik. Umsteiger freuen sich über ein Kapitel, in dem die neuen Programmierschnittstellen von Win...

Mobile Technology
Mobile Technology 1.2015

Buchtipp: Windows-8-Apps für C#-Entwickler

Wer C# beherrscht, ist für die Erstellung von Applikationen für Windows 8 ideal ausgerüstet. Bei ersten Gehversuchen stellt man jedoch bald fest, dass die eigenen Kenntnisse an vielen Stellen nicht ausreichen. In solchen Fällen ist „Windows-8-Apps für C#-Entwickler“ mehr als nur eine Unterstützung.

Tam Hanna


Einleitend beginnt das Buch von Roman Schacherl mit historischen Betrachtungen zur Entstehung des Metro-GUI. Danach fährt das Werk mit einer sorgfältigen Einführung in die bei der Entwicklung von Windows 8 gültigen Designparadigmata fort. Mobile-unerfahrene Entwickler profitieren vom darauffolgenden Vergleich zwischen Smartphone, Tablet und Desktop – es gibt mehr als nur eine Applikation, der der Markterfolg nur aufgrund eines mobilungeeigneten User Interface verwehrt blieb.Der Autor verschweigt nicht, dass Windows-RT-Programme nicht für jeden Einsatzzweck geeignet sind. Es ist dem Buch deshalb hoch anzurechnen, dass es seine Leser auch über die Grenzen des Formats informiert: Manche Applikationen sind am klassischen Desktop besser aufgehoben.Technisch akkuratAnstatt der daraufhin folgenden Besprechung eines normalen Projektskeletts bietet Roman Schacherl ein detaillierteres Beispiel an. Es illustriert den Aufbau eines Programms anhand des MVVM-Konzepts – die eine oder andere nach der Lektüre der vorhergehenden Kapitel offengebliebene Frage wird an dieser Stelle erklärt.Ein als Kochrezepte bezeichneter Abschnitt des Werks präsentiert anhand einer quelloffenen Kochbuchapplikation kritische Aspekte der Entwicklung mit Windows 8. Der Ansatz der Arbeit mit praktischen Beispielen ist Geschmackssache: Eine echte Applikation ist „interessanter“ als ein synthetisches Snippet, lenkt aber aufgrund des komplexeren Aufbaus stellenweise vom Wesentlichen ab.E-Book mit FarbbildernFazit Roman Schacherl Windows-8-Apps für C#-Entwickler Design Guidelines, Anleitungen, Best Practices 176 Seiten, 24,90 Euroentwickler.press, 2014ISBN 978-3-86802-125-7 Windows-8-Apps für C#-Entwickler Design Guidelines, Anleitungen, Best Practices176 Seiten, 24,90 Euroentwickler.press, 2014ISBN 978-3-86802-125-7

Der Autor verschweigt nicht, dass Windows-RT-Programme nicht für jeden Einsatzzweck geeignet sind. Es ist dem Buch deshalb hoch anzurechnen, dass es seine Leser auch über die Grenzen des Formats informiert: Manche Applikationen sind am klassischen Desktop besser aufgehoben.Technisch akkuratIm dritten Kapitel folgt eine kurze Einführung in XAML, MVVM und async/await. Wer die letzten Versionen von C# verschlafen hat, findet hier einige hilfreiche Hinweise. Dass einige Seiten eines Fachbuchs zu Windows 8 keine vollständige Einführung in XAML ersetzen können, folgt aus der Logik. Umsteiger freuen sich über ein Kapitel, in dem die neuen Programmierschnittstellen von Win...

Neugierig geworden?


   
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang