© prettyboy80/Shutterstock.com
Mobile Technology
Testautomation für Chatbots

Raus aus den Kinderschuhen!

Immer mehr Unternehmen haben die Vorteile von Chatbots erkannt, um ihre Produkte, ihre Marke und ihre Dienstleistungen an den Mann zu bringen. Statistiken von https://www.getresponse.com [1] sagen durch den Einsatz von Chatbots im Dienstleistungssektor Gehaltseinsparung in Milliardenhöhen voraus. Aus diesem Grund bringen immer mehr Unternehmen, von Banken und Versicherungen bis hin zu Einzelhändlern, Chatbots zum Einsatz. Laut Gartner werden bis zum Jahr 2020 85 Prozent aller Kundeninteraktionen über Chatbots abgewickelt.

Rudolf Grötz


Gehaltseinsparungen in MilliardenhöheGiganten wie Google, Microsoft und Apple erkennen das bahnbrechende Potenzial dieser Technologie und sagen bereits das Ende von Webseiten und mobilen Applikationen voraus. Sie betreiben großen Aufwand, um mittels künstlicher Intelligenz (KI), Big Data und maschinellem Lernen der menschlichen Intelligenz so nahe wie möglich zu kommen, denn die Konversationsschnittstelle der Zukunft sind Chatbots. Studien haben ergeben, dass Verbraucher sich immer für den einfachsten verfügbaren Kanal entscheiden, wenn es darum geht, mit einem Unternehmen, einem Produkt oder einer Marke in Kontakt zu treten. Und was ist einfacher, als einen Chatbot zu fragen, wieviel Geld sich auf dem Konto befindet oder wann die Haushaltsversicherung abläuft (Abb. 1)?Fast jedes Unternehmen erklärt, dass es sich inmitten einer digitalen Transformation befindet und durch Chatbots die Tür für die Einführung neuer Geschäftsmodelle öffnet oder alte Geschäftsmodelle wiederbelebt. 2019 [2] werden 65 Prozent der Weltbevölkerung Chatbots in Form von Messaging-Apps für die tägliche Arbeit verwenden. Doch noch stecken Chatbots vielfach in den Kinderschuhen. Insbesondere beim Testen von Chatbots wird oftmals mit unausgereiften Methoden gearbeitet. Doch es gibt vielfältige Lösungen.Herausforderungen beim Test von ChatbotsChatbots funktionieren anders als traditionelle Software. Das Hauptproblem für jeden Chatbot ist es, den Kontext der Benutzerkonversation zu verstehen. Drei wichtige Begriffe dürfen nicht fehlen, wenn von Chatbots geredet wird: Utterances, Intents und Entities. Äußerungen (Utterances) sind alles, was der Benutzer sagt oder schreibt. Ein Intent gibt die Absicht des Benutzers wieder. Die Eingabe von „Zeige mir die Filmliste!“ ist die Äußerung mit der Absicht (Intent), die Liste der Filme abzurufen. Eine Absicht wird durch eine Entität (Entity) geändert. Beim Intent „Zeige die Filmliste von George Clooney!“ ist „George Clooney“ die Entität, die die Absicht ändert.Natural Language Understanding/ProcessingUm den Benutzer verstehen zu können, verwendet ein Chatbot „Natural Language Processing“ (NLP). NLP ist das Herzstück des Chatbots. Ein Chatbot, der die Absicht des Benutzers nicht versteht, ist seinen Code nicht wert. Die meisten Chatbots basieren auf künstlicher Intelligenz, die durch Cloud-Dienste zur Verfügung gestellt wird und durch maschinelles Lernen ihr Verhalten ändern kann. IBM Watson, Wit.ai und LUIS gehören zu diesen NLU- (Natural-Language...

Mobile Technology
Testautomation für Chatbots

Raus aus den Kinderschuhen!

Immer mehr Unternehmen haben die Vorteile von Chatbots erkannt, um ihre Produkte, ihre Marke und ihre Dienstleistungen an den Mann zu bringen. Statistiken von https://www.getresponse.com [1] sagen durch den Einsatz von Chatbots im Dienstleistungssektor Gehaltseinsparung in Milliardenhöhen voraus. Aus diesem Grund bringen immer mehr Unternehmen, von Banken und Versicherungen bis hin zu Einzelhändlern, Chatbots zum Einsatz. Laut Gartner werden bis zum Jahr 2020 85 Prozent aller Kundeninteraktionen über Chatbots abgewickelt.

Rudolf Grötz


Gehaltseinsparungen in MilliardenhöheGiganten wie Google, Microsoft und Apple erkennen das bahnbrechende Potenzial dieser Technologie und sagen bereits das Ende von Webseiten und mobilen Applikationen voraus. Sie betreiben großen Aufwand, um mittels künstlicher Intelligenz (KI), Big Data und maschinellem Lernen der menschlichen Intelligenz so nahe wie möglich zu kommen, denn die Konversationsschnittstelle der Zukunft sind Chatbots. Studien haben ergeben, dass Verbraucher sich immer für den einfachsten verfügbaren Kanal entscheiden, wenn es darum geht, mit einem Unternehmen, einem Produkt oder einer Marke in Kontakt zu treten. Und was ist einfacher, als einen Chatbot zu fragen, wieviel Geld sich auf dem Konto befindet oder wann die Haushaltsversicherung abläuft (Abb. 1)?Fast jedes Unternehmen erklärt, dass es sich inmitten einer digitalen Transformation befindet und durch Chatbots die Tür für die Einführung neuer Geschäftsmodelle öffnet oder alte Geschäftsmodelle wiederbelebt. 2019 [2] werden 65 Prozent der Weltbevölkerung Chatbots in Form von Messaging-Apps für die tägliche Arbeit verwenden. Doch noch stecken Chatbots vielfach in den Kinderschuhen. Insbesondere beim Testen von Chatbots wird oftmals mit unausgereiften Methoden gearbeitet. Doch es gibt vielfältige Lösungen.Herausforderungen beim Test von ChatbotsChatbots funktionieren anders als traditionelle Software. Das Hauptproblem für jeden Chatbot ist es, den Kontext der Benutzerkonversation zu verstehen. Drei wichtige Begriffe dürfen nicht fehlen, wenn von Chatbots geredet wird: Utterances, Intents und Entities. Äußerungen (Utterances) sind alles, was der Benutzer sagt oder schreibt. Ein Intent gibt die Absicht des Benutzers wieder. Die Eingabe von „Zeige mir die Filmliste!“ ist die Äußerung mit der Absicht (Intent), die Liste der Filme abzurufen. Eine Absicht wird durch eine Entität (Entity) geändert. Beim Intent „Zeige die Filmliste von George Clooney!“ ist „George Clooney“ die Entität, die die Absicht ändert.Natural Language Understanding/ProcessingUm den Benutzer verstehen zu können, verwendet ein Chatbot „Natural Language Processing“ (NLP). NLP ist das Herzstück des Chatbots. Ein Chatbot, der die Absicht des Benutzers nicht versteht, ist seinen Code nicht wert. Die meisten Chatbots basieren auf künstlicher Intelligenz, die durch Cloud-Dienste zur Verfügung gestellt wird und durch maschinelles Lernen ihr Verhalten ändern kann. IBM Watson, Wit.ai und LUIS gehören zu diesen NLU- (Natural-Language...

Neugierig geworden?


   
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang