© robuart/Shutterstock.com
Teil 1: Firebase Auth und Cloud Firestore

App-Entwicklung mit Firebase


Unter dem Firebase-Label [1] bietet Google verschiedene Dienste an, die uns bei der Entwicklung von Apps und Webseiten unter die Arme greifen. Wir konzentrieren uns dabei ganz auf die Entwicklung unserer App und delegieren jede Arbeit, die andernfalls mit dem Backend anfallen würde, an Firebase, das in der Google Cloud läuft.

Artikelserie

Teil 1: Firebase Auth und Cloud Firestore

Teil 2: Cloud Storage, Cloud Functions und ML

Gründe, die für den Einsatz einer Backend-as-a-Service-Architektur sprechen, sind kürzere Entwicklungszeiten und ein (für uns) vereinfachter Betrieb. Von diesen Vorteilen profitieren wir vor allem dann, wenn die angebotenen Dienste gut zu unserer Anwendung passen. Falls es so etwas gibt, ist die archetypische Anwendung von Firebase eine Mehrbenutzeranwendung, in der Benutzer in Echtzeit miteinander kollaborieren. Videospiele sind dafür ein typisches Beispiel, aber es wurde auch schon ein Contentmanagementsystem auf Basis von Firebase umgesetzt [2].

Jeder neue Entwickler im Google-Firestore-Team schreibt in der ersten Woche eine kleine Beispiel-App oder Webseite mit Firebase. Oft kommen dabei Apps heraus, die bekannten Social-Media-Angeboten wie Twitter oder Instagram nachempfunden sind, aber wir haben auch schon ein kollaboratives Tetris-Spiel, einen Editor zur Pair Programming und ein Wissensquiz gesehen. In diesem Tutorial entwickeln wir eine Android-Anwendung in Kotlin, mit der wir verschiedene Arten von Veranstaltungen bewerben und finden können: Wenn wir zum Beispiel für ein Feierabendkickertreffen noch einige Spieler brauchen, legen wir das Event auf der Karte ab und andere Benutzer, die sich für Veranstaltungen der Kategorie „Sport“ interessieren, bekommen dann eine Benachrichtigung (Abb. 1).

dickopp_firebase_1.tif_fmt1.jpgAbb. 1: Beispielanwendung

Firebase-Konsole

Bevor wir mit der Entwicklung beginnen können, legen wir in der Firebase-Konsole ein neues Projekt an. Ein Projekt ist eine Sammlung von Firebase-Diensten, die von mehreren Apps genutzt werden. So könnten wir uns später entscheiden, unsere Veranstaltungs-App auch als Webseite anzubieten. Die Android-App und die Webseite wären dann zwei Apps, die zum gleichen Projekt gehören. Das Firebase-Team bietet unter anderem SDKs für Android, iOS, JavaScript und Unity an, in der Community werden jedoch auch Lösungen für eine Vielzahl anderer Technologien, wie Flutter oder Arduino, entwickelt [3].

Wir legen unser Projekt an, indem wir in der Firebase-Konsole unter https://console.firebase.google.com auf Add ...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang