© saicle/Shutterstock.com
PHP Magazin
Neues von FLOW3

The final Countdown


Nach einer Entwicklungszeit von nahezu fünf Jahren verlässt FLOW3 seine Alphaposition und bewegt sich rasend schnell auf die erste finale Version zu. Das FLOW3-Team, eine Arbeitsgruppe innerhalb der TYPO3 Association [1] rund um Robert Lemke und Karsten Dambekalns, hat sich vorgenommen, ein modernes und zukunftsträchtiges PHP-Enterprise-Framework zu erschaffen, das den Vergleich mit Symphony, Ruby on Rails oder Spring nicht im Geringsten zu scheuen brauchen wird. Zunächst für die nächste Generation des Enterprise CMS TYPO3 entwickelt, kann FLOW3 davon völlig unabhängig verwendet werden, um moderne komplexe Webapplikationen zu erstellen. Der folgende Artikel soll eine Starthilfe zu FLOW3 geben.

FLOW3 vereint viele moderne Konzepte wie Domain-driven Design (DDD), Model View Controller (MVC), Aspect-oriented Programming (AOP), Dependency Injection (DI) und einige weitere [2] in einem ganzheitlichen Framework, das grundsätzlich mit dem Paradigma Convention over Configuration konzipiert wurde. Das beschleunigt die Entwicklung enorm, da bereits viele sinnvolle Annahmen getroffen wurden, um die sich der Entwickler zunächst nicht kümmern muss. Er kann sich zu jeder Zeit voll und ganz auf sein Problem und dessen Lösung konzentrieren. Wenn auch in der Einleitung viele Buzzwords den Eindruck erwecken, dass die Arbeit mit FLOW3 mit sehr viel Aufwand für den Programmierer von heute verbunden ist, so ist der Einstieg in das Framework dennoch einfach.

Installation von FLOW3

Vor der Installation von FLOW3 müssen folgende Systemvoraussetzungen erfüllt sein:

  • Ein Webserver (empfohlen wird Apache mit aktiviertem mod_rewrite-Modul)

  • PHP 5.3.2 oder höher (mit memory_size > = 128M und magic_quotes_gpc = Off)

  • Eine PDO-kompatible Datenbank wie MySQL

  • Zugriff zur Kommandozeile

Selbstverständlich versteht sich FLOW3 aber auch mit anderen Datenspeichern wie NoSQL (beispielsweise CouchDB [3]). Laden Sie sich zunächst FLOW3 von der Projektwebsite http://flow3.typo3.org/download/ herunter und entpacken das Archiv auf Ihrem Webserver:

Build/ Configuration/ Data/ Packages/ Readme.txt Upgrading.txt Web/ <-- Das Document-Root muss auf das Verzeichnis Web zeigen flow3 flow3.bat

Ihren Webserver richten Sie so ein, dass das Document Root auf das Verzeichnis Web zeigt. Alle für das Framework relevanten Teile liegen damit also außerhalb des Document-Root-Verzeichnisses, was für eine Basissicherheit sorgt. Nun müssen die Zugriffsrechte entsprechend gesetzt werden. Da man auf FLOW3 sowohl über...

PHP Magazin
Neues von FLOW3

The final Countdown

Nach einer Entwicklungszeit von nahezu fünf Jahren verlässt FLOW3 seine Alphaposition und bewegt sich rasend schnell auf die erste finale Version zu. Das FLOW3-Team, eine Arbeitsgruppe innerhalb der TYPO3 Association [1] rund um Robert Lemke und Karsten Dambekalns, hat sich vorgenommen, ein modernes und zukunftsträchtiges PHP-Enterprise-Framework zu erschaffen, das den Vergleich mit Symphony, Ruby on Rails oder Spring nicht im Geringsten zu scheuen brauchen wird. Zunächst für die nächste Generation des Enterprise CMS TYPO3 entwickelt, kann FLOW3 davon völlig unabhängig verwendet werden, um moderne komplexe Webapplikationen zu erstellen. Der folgende Artikel soll eine Starthilfe zu FLOW3 geben.

Patrick Lobacher


Nach einer Entwicklungszeit von nahezu fünf Jahren verlässt FLOW3 seine Alphaposition und bewegt sich rasend schnell auf die erste finale Version zu. Das FLOW3-Team, eine Arbeitsgruppe innerhalb der TYPO3 Association [1] rund um Robert Lemke und Karsten Dambekalns, hat sich vorgenommen, ein modernes und zukunftsträchtiges PHP-Enterprise-Framework zu erschaffen, das den Vergleich mit Symphony, Ruby on Rails oder Spring nicht im Geringsten zu scheuen brauchen wird. Zunächst für die nächste Generation des Enterprise CMS TYPO3 entwickelt, kann FLOW3 davon völlig unabhängig verwendet werden, um moderne komplexe Webapplikationen zu erstellen. Der folgende Artikel soll eine Starthilfe zu FLOW3 geben.

FLOW3 vereint viele moderne Konzepte wie Domain-driven Design (DDD), Model View Controller (MVC), Aspect-oriented Programming (AOP), Dependency Injection (DI) und einige weitere [2] in einem ganzheitlichen Framework, das grundsätzlich mit dem Paradigma Convention over Configuration konzipiert wurde. Das beschleunigt die Entwicklung enorm, da bereits viele sinnvolle Annahmen getroffen wurden, um die sich der Entwickler zunächst nicht kümmern muss. Er kann sich zu jeder Zeit voll und ganz auf sein Problem und dessen Lösung konzentrieren. Wenn auch in der Einleitung viele Buzzwords den Eindruck erwecken, dass die Arbeit mit FLOW3 mit sehr viel Aufwand für den Programmierer von heute verbunden ist, so ist der Einstieg in das Framework dennoch einfach.

Installation von FLOW3

Vor der Installation von FLOW3 müssen folgende Systemvoraussetzungen erfüllt sein:

  • Ein Webserver (empfohlen wird Apache mit aktiviertem mod_rewrite-Modul)

  • PHP 5.3.2 oder höher (mit memory_size > = 128M und magic_quotes_gpc = Off)

  • Eine PDO-kompatible Datenbank wie MySQL

  • Zugriff zur Kommandozeile

Selbstverständlich versteht sich FLOW3 aber auch mit anderen Datenspeichern wie NoSQL (beispielsweise CouchDB [3]). Laden Sie sich zunächst FLOW3 von der Projektwebsite http://flow3.typo3.org/download/ herunter und entpacken das Archiv auf Ihrem Webserver:

Build/ Configuration/ Data/ Packages/ Readme.txt Upgrading.txt Web/ <-- Das Document-Root muss auf das Verzeichnis Web zeigen flow3 flow3.bat

Ihren Webserver richten Sie so ein, dass das Document Root auf das Verzeichnis Web zeigt. Alle für das Framework relevanten Teile liegen damit also außerhalb des Document-Root-Verzeichnisses, was für eine Basissicherheit sorgt. Nun müssen die Zugriffsrechte entsprechend gesetzt werden. Da man auf FLOW3 sowohl über...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang