© saicle/Shutterstock.com
Lesetipp

Lesetipp: Schrödinger lernt HTML5, CSS3 & Java Script


Fachbücher sind so eine Sache: Einerseits braucht man sie, um neue Kenntnisse zu erwerben, andererseits ist die Arbeit mit ihnen meist nicht gerade ein Vergnügen. Dabei geht es auch anders. Selbst komplexes Fachwissen kann durchaus unterhaltsam sein, wenn es ansprechend und modern präsentiert wird. Das beste Beispiel hierfür bietet die „Schrödinger lernt“-Reihe.

Im neuesten Band „Schrödinger lernt HTML5, CSS & JavaScript“ geht es um das weite Feld der Web­entwicklung – ein wichtiges und vielschichtiges Thema, das längst nicht mehr nur für reine Programmierer und Entwickler interessant ist. Auch Berufe, die nicht unbedingt IT-affin sind, haben heutzutage täglich mit dem Internet zu tun, und da kann ein wenig Fachwissen nicht schaden. Bleibt nur die Frage: Wie bringe ich ein komplexes, durch und durch technisches Thema an ein Publikum, das vielleicht nur bedingt über Vorkenntnisse in diesem Bereich verfügt? Die Lösung, die der Autor und Webentwickler Kai Günster präsentiert, ist so einfach wie einleuchtend. Sie lautet: Die richtige Aufmachung wirkt Wunder. Im Prinzip muss man kein Genie sein, um darauf zu kommen, aber es ist schon erstaunlich, welchen Unterschied es macht, wenn man die in vielen Fachbüchern vorherrschenden Tabellen und langweiligen Auflistungen von Codebeispielen durch nette Infografiken ersetzt und hin und wieder einige launige Sprüche einstreut. Man ermüdet nicht so schnell, die Lektüre macht Spaß und der Lerneffekt stellt sich quasi spielend und nebenbei ein. Die ansprechende Präsentation geht dabei aber keineswegs zu Lasten der Qualität und Informationsfülle, denn das Buch überzeugt neben seiner Aufmachung vor allem durch seine Fachkompetenz. Gut lesbar und gleichzeitig höchst fundiert zu sein, ist ein Kunststück, an dem viele Fachbücher scheitern – Günster meistert diese schwierige Aufgabe mit Bravour. Auf den rund 800 Seiten wird so gut wie jeder wichtige Punkt zum Thema Webentwicklung behandelt – von den Grundübungen, wie dem Erstellen der ersten Webseite samt der allseits bekannten und beliebten „Hallo Welt“-Message, über die Strukturierung mit HTML-Tags, der Arbeit mit CSS Style Sheets bis hin zu komplexen Multimedia-Scripts und der Anpassung für mobile Endgeräte. Neben reinen Anwendungsbeispielen und Anweisungen gibt es auch immer mal wieder kleinere Zwischenkapitel, in denen z. B. auf die Geschichte des World Wide Web oder die Unterschiede zwischen verschiedenen Webbrowsern eingegangen wird. So erwirbt man sich nach und nach nich...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang