© saicle/Shutterstock.com
Schnell starten mit Drupal 7 - was braucht man für eine Firmenwebsite?

Schnell starten mit Drupal 7 - was braucht man für eine Firmenwebsite?


Moderne Content-Management-Systeme bieten gewöhnlich schon Out of the Box die Möglichkeit, aus der frischen Installation eine Website zu erstellen. Je nach Anforderung und CMS deckt das Basissystem viele Funktionen ab. Was fehlt, wird mit Modulen nachgerüstet. Für eine praktische, leistungsfähige Drupal-Website kommt man mit diesen Modulen aus.

Drupal enthält im Kern viele Interaktionsmöglichkeiten mit Besuchern: Kommentare, Foren, RSS Feeds. Gehen wir aber einmal vom Fall einer klassischen Unternehmenswebsite aus, einer Website mit Kontaktformular, Sitemap, News und mehreren Menüs. Suchmaschinenfreundlich und einfach zu bedienen sollte sie auch sein. Im Idealfall sollten sich möglichst viele Anforderungen mit Core-Modulen lösen lassen, um Ressourcen zu schonen und Updates einfach zu machen. Mit der aktuellen Version 7 sind derzeit 5 673 Zusatzmodule kompatibel. Für viele Funktionen stehen mehrere Optionen zur Verfügung. In diesem Rundgang durch Drupal geht es darum, die Möglichkeiten des Kernsystems vorzustellen und ergänzende Module zu benennen.

Das Backend im Überblick

Was erwartet uns nach der Installation? Drupal baut auf Modularität. Viele Funktionen sind schon im Core vorhanden, werden aber bei der Installation nicht aktiviert, um die Performance zu optimieren. Drupal 7 bietet für das Backend ab Werk ein separates Theme („Seven“) an. Es ist auf administrative Aufgaben optimiert und wird als Overlay über die Frontend-Ansicht gelegt. Der Zugriff auf die Bereiche des Backends erfolgt über die Toolbar, das Administrationsmenü. Einen Schnelleinstieg in das Backend zeigt der gleichnamige Kasten.

Schnelleinstieg in das Backend

Wo finde ich was? Drupal hat wie jedes System so seine Eigenheiten. Nicht immer findet man Funktionen da, wo man sie vermutet. Das bietet das Administrationsmenü:

  • Dashboard: Ein konfigurierbares Dashboard

  • Inhalt: Erstellen, Ändern und Freischalten von Inhalten

  • Struktur: Zugriff auf die Websitestruktur; hier werden Menüs angelegt, Inhaltstypen konfiguriert und Blöcke verwaltet

  • Design: Themes freischalten und konfigurieren

  • Benutzer: Benutzer anlegen, Rollen verwalten und Rechte zuweisen

  • Module: Installieren, Freischalten und Aktualisieren von Core- und Zusatzmodulen

  • Konfiguration: Hier werden Kernfunktionen und Module konfiguriert

  • Berichte: Informationen über fällige Aktualisierungen, Suchbegriffe aus der Suche und Systemnachrichten

  • Hilfe: Informationen zu den Modulen

Suchmaschinenoptimierung – nicht nur sprechende URLs

Su...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang