© Ozz Design/Shutterstock.com
Teil 1: Dokumentenbasierte Datenbanken im Überblick: Konzepte und Funktionsweise

Unstrukturiert mit Struktur: NoSQL


Relationale Datenbanken haben lange Zeit den Bereich der Datenverarbeitung dominiert. Die immer weiter steigenden Mengen digital gespeicherter Informationen haben jedoch dazu geführt, dass eine relationale Datenbank für einige Bereiche nicht mehr die optimale Lösung ist. Insbesondere für unstrukturierte Daten sind NoSQL-Datenbanken besser geeignet. Wir geben einen Überblick über Datenmodelle jenseits der Tabellenstruktur.

Denkt man an Daten, assoziiert man damit auch sehr oft eine Speicherung in Tabellenform. Daten gleichen Typs, lediglich mit unterschiedlichen Werten (Inhalten), werden als Datensätze gespeichert und in Tabellen abgelegt. Stehen die Tabellen untereinander über ein Schlüsselkonzept in Beziehung und sind die Tabellenstrukturen normalisiert, haben wir es mit einer relationalen Datenbank zu tun. Tabellen wiederum bestehen aus Spalten und Zeilen für die Datenspeicherung. Diese Form der Datenspeicherung ist ideal, wenn die zu speichernden Daten sich in eine genaue Struktur und Form bringen lassen. Typische Beispiele sind Kundendaten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, …), Produktdaten (Artikelnummer, Bezeichnung, Preis, …) oder Bestelldaten (Produktnummer, Kundennummer, Anzahl, …). Ähnliche Beispiele lassen sich massenhaft finden. Relationale Datenbanken sind damit für die Speicherung strukturierter Daten ideal. Es wird wenig Speicherplatz benötigt (Vermeidung von Redundanz), und der Zugriff auf einen einzelnen Datensatz ist über einen Primärschlüssel sehr schnell möglich (Kasten: „Relationale Datenbank“).

Die Anforderungen an die Datenhaltung unterliegen jedoch einem Wandel. Im Zeitalter von Mobile Computing, Big Data (Kasten: „Big Data“) und Cloud-Computing haben wir es mit einem immer größer werdenden Aufkommen an Daten zu tun (Abb. 1).

krypczyk_bochkor_unstrukturiert_1.tif_fmt1.jpgAbb. 1: Explosion der Datenmengen als Folge der Digitalisierung [1]

Eine solche Speicherung von Massendaten muss bewältigt werden. Hinzu kommt der Umstand, dass nur ein Bruchteil der vorliegenden Daten in strukt...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang