© Michael Rayback, Alex_Murphy/Shutterstock.com
Teil 3: Native Applikationen mit React und Redux entwickeln

Native Apps mit React Native


In unserer Artikelserie zum Thema React haben Sie bisher die Bibliothek selbst und den State-Container Redux kennengelernt. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mithilfe von React Native mobile Apps erzeugen können. Wir beschäftigen uns auf den nächsten Seiten sowohl mit den Gemeinsamkeiten bei der Entwicklung mit React und React Native als auch mit den Besonderheiten der mobilen Entwicklung.

React Native [1] ist ein Framework, mit dem Sie native mobile Apps entwickeln können. Wie der Name des Frameworks bereits andeutet, baut es auf Facebooks React-Bibliothek auf. Im Kern sorgt React durch die verwendeten Komponenten für einen modularen Aufbau des UI der Applikation. Die Struktur des Frontends wird in den Komponenten mithilfe von JSX beschrieben. Der Datenfluss im Komponentenbaum erfolgt über Props, also den Eigenschaften der Komponenten. Jede Komponente kann außerdem selbst ihren mutable State verwalten.

Meist werden React-Applikationen im Browser ausgeführt. In dieser Umgebung beschreiben die React Elements, wie die HTML-Struktur einer Komponente aussehen soll. Natürlich ist es auch möglich, eine solche Applikation auf einem mobilen Gerät auszuführen. Dies hat jedoch eine Reihe von Nachteilen. Ein Smartphone ist nicht in der Lage, Webapplikationen direkt anzuzeigen, sondern benötigt dafür einen Browser oder zumindest eine leichtgewichtigere WebView.

Diesen Weg beschreiten andere Frameworks wie beispielsweise Apache Cordova. Hier implementieren Sie Ihre App komplett in JavaScript, HTML und CSS. Das Rendering der Applikation geschieht über eine WebView, was Cordova-Apps zu hybriden Apps macht. Sie sind keine klassischen Webapplikationen, aber auch keine nativen mobilen Apps. Der größte Nachteil dieser hybriden Apps ist das Look and Feel, das nicht zu 100 Prozent mit dem von nativen Apps übereinstimmt, da nicht auf die nativen Kontrollelemente zugegriffen werden kann. Außerdem ist in den meisten Fällen auch die Performance der hybriden Apps deutlich schlechter ...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang