© svetabelaya/Shutterstock.com
Teil 1: Externe Systeme an Shopware 6 anbinden

Geschickt miteinander verknüpft


In der Artikelserie im letzten Jahr [1] haben wir die Änderungen in Shopware 6 und die neuen Möglichkeiten, die die APIs bieten, besprochen und das neue Plug-in-System kennengelernt. In dieser Artikelserie möchten wir nun tiefer in die Plug-in-Entwicklung einsteigen und ein externes System an Shopware anbinden.

Im ersten Teil werden wir die Produkte in Shopware übernehmen, Plug-in-Konfigurationen erstellen und automatisierte Aufgaben definieren. Im zweiten Teil werden wir dann schauen, wie wir getätigte Bestellungen wieder exportieren können.

Die großen Änderungen im Plug-in-System im Vergleich zu Shopware 5 haben wir im letzten Artikel vorgestellt. Wir werden das Plug-in erstellen und auf die zwischenzeitlichen Änderungen z. B. an der composer. json eingehen, um wieder auf einen aktuellen Stand zu kommen. Wir lernen die Plug-in-Konfiguration kennen, schauen uns an, wie ein Command erstellt wird, und eignen uns an, wie man regelmäßige, sich wiederholende Aufgaben mit einem ScheduledTask umsetzt. Aus Platzgründen sind die Listings an unwichtigen Stellen gekürzt. Der vollständige Quellcode kann auf GitHub [2] eingesehen werden. Wer aus den vorherigen Artikeln noch eine funktionierende Demoumgebung hat, kann den folgenden Abschnitt getrost überspringen.

Demoumgebung aufsetzen

Wir verwenden die Docker-Umgebung, die auf einem Linux-Client ausgeführt wird. Zuerst klonen wir das Entwicklungstemplate von GitHub mit git clone git@github.com:shopware/development.git. Nun haben wir die Entwicklungsvorlage für Shopware 6 im Verzeichnis development. Anschließend gehen wir mit cd development in das Verzeichnis und klonen noch das eigentliche Shopware-Plattform-Repository mit git clone git@github.com:shopware/platform.git in das Standardverzeichnis. Achtung: Bitte kein anderes Verzeichnis beim Klonen angeben, da das wichtig für das Autoloading ist. Damit haben wir jeglichen Quellcode, den wir zum Starten auf unserem Rechner benötigen. Um nun die notwendigen Docker-Container zu ba...

Exklusives Abo-Special

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang