© Natykach Nataliia/Shutterstock.com
Fünf Tipps aus der Praxis für die Praxis

PhpStorm effektiv nutzen


Die Entwicklungsumgebung PhpStorm von JetBrains hat sich unter professionellen Webentwicklern als ein beliebtes Standardwerkzeug etabliert. Sie bietet Developern eine hervorragende Unterstützung, um PHP-Quellcode pragmatisch und effizient zu bearbeiten. Doch auch Ihre Arbeit lässt sich mit nur fünf Tipps optimieren.

PhpStorm ist populär und die IDE kommt vielerorts zum Einsatz. Durch die Nutzung diverser Einstellungen und bestimmter Techniken können auch Sie Ihre Produktivität dauerhaft verbessern und gewinnen so mehr Freude bei Ihrer täglichen Arbeit. Die folgenden fünf Tipps resultieren aus meiner beruflichen Alltagserfahrung mit PhpStorm.

Tipp 1: Passen Sie die wichtigsten globalen Einstellungen an

Das Einstellungsmenü finden Sie auf dem Mac unter dem Menüpunkt PhpStorm | Preferences und unter Windows und Linux über File | Settings. Es stellt eines der wichtigsten Dialoge in PhpStorm dar und bietet Ihnen Zugang zu allen Einstellungen der Entwicklungsumgebung. Das Suchfeld links oben erweist sich zum Finden einer bestimmten Einstellung als äußerst praktisch und bewirkt eine Filterung der angezeigten Einstellungen nach dem eingegebenen Suchstring. Die folgenden Einstellungen sollten Sie unmittelbar bei der ersten Verwendung von PhpStorm anpassen:

Festlegen des Themes für die gesamte Oberfläche: In den Einstellungen können Sie unter Appearance & Behavior | Appearance | Theme das Theme für die gesamte Oberfläche festlegen. Je nach Geschmack können Sie hier ein helles oder ein dunkles Theme auswählen. Wichtig ist in beiden Fällen, dass die Highlights und Markierungen im Quellcode immer mit einem deutlichen farblichen Kontrast eingestellt werden. Wie Sie das erreichen, wird unterhalb des dritten Tipps im Abschnitt „Deutliche Anzeige aller Fehler und Warnungen“ beschrieben.

Anzeige der Werkzeugleiste: Die Werkzeugleiste bietet einen schnellen Zugriff auf häufig benötigte Befehle und ist standardmäßig ausgeblendet. Durch das Aktivieren des Menüpunkts View | Appearance | Toolbar können Sie die Leiste dauerhaft sichtbar machen. Sie bietet Ihnen unter anderem einen schnellen Zugriff auf das Einstellungsmenü über den Button mit dem Schraubenschlüsselsymbol.

Synchronisation aller Einstellungen: Nach einer Neuinstallation von PhpStorm nimmt das vollständige initiale Set-up aller persönlich präferierten Einstellungen eine Menge Zeit in Anspruch. Darüber hinaus erfolgen feingranulare Anpassungen in der Regel erst bei Bedarf im praktischen Betrieb und somit zeitlich versetzt. Damit Sie jede Einstellung nur einmal festlegen müssen, bietet PhpStorm die Synchronisation all Ihrer Einstellungen über einen kostenfreien JetBrains-Account an. Zur Erstellung eines Accounts genügt die Angabe einer E-Mail. So können Sie bei einer Neuinstallation von PhpStorm alle Einstellungen Ihrer vorherigen Installation auf einen Schlag übernehmen.

Bei der Auswahl des Menüpunkts File | Sync Settings to JetBrains Account können Sie entscheiden, ob Sie die auf dem JetBrains-Server gespeicherten Einstellungen lokal anwenden oder ob Sie die serverseitig vorhandenen Einstellungen mit den aktuell lokal vorhandenen Einstellungen überschreiben wollen.

Wenn Sie keinen JetBrains-Account verwenden möchten, können Sie alternativ dazu über den Menüpunkt File | Export Settings ... alle Einstellungen in eine JAR-Archivdatei exportieren und bei einer Neuinstallation von PhpStorm alle Einstellungen über den Menüpunkt File | Import Settings … aus dieser JAR-Datei importieren.

Festlegen des File Encodings: Vor der Umsetzung eines neuen Projekts sollte das Kodierungsschema für alle Quellcodedateien abgeklärt sein. Für die meisten Projekte empfiehlt sich die Verwendung der Kodierung UTF-8, da mit dieser Kodierung fast alle internationalen Sonderzeichen dargestellt werden können. Auch wenn diese in Quellcodes eigentlich gar nicht vorkommen sollten, können Sie mit PhpStorm auch Textdateien, Datenbank- oder JSON-Dateien bearbeiten, die durchaus Sonderzeichen beinhalten können.

Die Voreinstellung zur Festlegung des File Encodings können Sie im Einstellungsmenü unter Editor | File Encodings in den beiden Zeilen Global Encoding und Project Encoding vornehmen. Hier lassen sich für bestimmte Projektdateien auch Ausnahmen definieren, sodass bestimmte Dateien ein abweichendes Kodierungsschema verwenden können.

Aktivieren automatischer Updates: JetBrains verbessert die Usability und die verbauten Features von PhpStorm laufend weiter. Daher sollten Sie Ihre Installation von PhpStorm immer auf dem aktuellsten Stand halten und bei verfügbaren Updates zeitnah upgraden. Andernfalls können Sie nicht von den Neuerungen und Optimierungen der neuesten Version profitieren.

Standardmäßig weist Sie PhpStorm proaktiv auf die Verfügbarkeit einer neuen Version hin und bietet Ihnen hierfür eine Aktualisierung an. Dieses Verhalten können Sie im Einstellungsmenü unter Appearance & Behavior | System Settings | Updates anpassen.

Tipp 2: Richten Sie alle Werkzeugfenster der Arbeitsoberfläche optimal ein

Als Werkzeugfenster werden alle Fenster bezeichnet, die um das Editorfenster herum ansiedeln. Damit Sie die Fenster einfach auswählen und arrangieren können, sollten Sie sich die Toolbuttons für alle Werkzeugfenster anzeigen lassen. Das erreichen Sie über die Aktivierung des Menübefehls View | Appearance | Tool Window Bars oder über einen Klick auf den Toolbutton in der unteren linken Ecke der Oberfläche.

Durch einen Klick auf einen der Toolbuttons können Sie das entsprechende Werkzeugfenster anzeigen bzw. ausblenden. Mittels Rechtsklick | Remove from Sidebar auf einen dieser Toolbuttons können Sie den Button und dessen zugehöriges Werkzeugfenster komplett von der Oberfläche verschwinden lassen. Um mehr Übersicht auf der Oberfläche zu schaffen, sollten Sie auf diese Art und Weise alle Werkzeugfenster entfernen, die Sie nicht für Ihr Projekt benötigen. Um ein zuvor entferntes Werkzeugfenster wieder zur Oberfläche hinzuzufügen, können Sie alle verfügbaren Werkzeugfenster unter dem Menüpunkt View | Tool Windows wiederfinden.

Sie können jeden beliebigen Toolbutton ziehen und ihn an eine andere Bildschirmseite am Rand der Entwicklungsumgebung ablegen. Mit dieser Technik können Sie auch zwei Werkzeugfenster so arrangieren, dass sie sich den horizontal oder vertikal zur Verfügung stehenden Platz teilen.

Auf diese Weise können Sie alle Werkzeugfenster auf der Oberfläche nach Ihren Wünschen platzieren. Ihre fertig konfektionierte Auswahl und Positionierung von Werkzeugfenstern können Sie im Menü mittels Window | Store Current Layout as Default speichern und jederzeit umgehend mittels Window | Restore Default Layout erneut wiederherstellen. Abbildung 1 zeigt mein persönlich bevorzugtes Layout an Werkzeugfenstern, deren Nutzen und Anpassungsmöglichkeiten ich Ihnen im Folgenden genauer vorstelle.

stock_phpstorm_1.tif_fmt1.jpgAbb. 1: Mein persönlich bevorzugtes Layout bei Werkzeugfenstern

Project: D...

Neugierig geworden? Wir haben diese Angebote für dich:

Angebote für Gewinner-Teams

Wir bieten Lizenz-Lösungen für Teams jeder Größe: Finden Sie heraus, welche Lösung am besten zu Ihnen passt.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang