© saicle/Shutterstock.com
PHP-Anwendungen schnell und sicher umgesetzt

CodeIgniter @ Work


CodeIgniter ist ein Full-Stack-Framework, mit dem man in kurzer Zeit komplexe PHP-­Anwendungen aufsetzen kann. Das Framework unterstützt den Programmierer dabei mit zahlreichen Hilfsmitteln und einer klaren Struktur, die auf dem MVC-­Konzept basiert. Der erste Teil dieser Artikelserie bietet anhand einer kleinen Beispielanwendung einen Einblick in die praktische Arbeit mit CodeIgniter.

Hinter CodeIgniter steckt die Firma Ellislab, die auf CodeIgniter basierende Anwendungen kommerziell vertreibt. Das Framework selbst steht unter der BSD-Lizenz und gewährleistet somit viele (auch kommerzielle) Anwendungsmöglichkeiten. Darüber hinaus gibt es unter [1] eine ausführliche Dokumentation und unter [2] eine sehr aktive Community, die dem ambitionierten Entwickler mit Rat und Tat zur Seite steht.

Installation

Voraussetzung, um mit CodeIgniter arbeiten zu können, ist natürlich PHP (mindestens Version 5.1.6) und, wenn benötigt, eine Datenbank. Das Framework unterstützt MySQL (4.1+), MySQLi, MS SQL, Postgres, Oracle, SQLite und ODBC. Von einer Installation kann man bei CodeIgniter eigentlich gar nicht sprechen. Laden Sie das Framework unter der Adresse [3] herunter und entpacken Sie alle in der Zip-Datei enthaltenen Ordner und Dateien in das Root-Verzeichnis oder ein entsprechendes Unterverzeichnis Ihres Webservers. Im Browser sollte Sie unter der Adresse http://localhost/CodeIgniter nun eine Beispielseite von CodeIgniter begrüßen. Für eine produktive Umgebung sollte man den Ordner /User_guide/ löschen und den Systemordner außerhalb des Server-Roots platzieren (siehe unten).

Bevor man sich nun in die Programmierung stürzt, sollte man sich kurz überlegen, welche Klassen man in seiner Anwendung benutzen möchte. Einen guten Überblick verschafft auch hier die Dokumentation, die Sie nach der Installation unter http://localhost/CodeIgniter/user_guide erreichen. Möchten Sie z. B. aus Ihrer Anwendung heraus E-Mails versenden, lohnt sich ein Blick auf die E-Mail-Klasse und den E-Mail-Helper. Für unser Beispiel (eine Übersicht über edle Weine) benötigen wir auf jeden Fall eine Datenbank und Sessions.

Grundlegende Einstellungen

Alle Dateien, die für unsere Anwendung notwendig sind, befinden sich im Application-Verzeichnis. Dateien für die grundlegenden Einstellungen sind im Unterordner /Config/ untergebracht. In der Datei config.php setzen wir zunächst einige grundlegende Programmeinstellungen und, wenn benötigt, global verfügbare individuelle Werte wie E-Mail-Adressen oder den...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang