© saicle/Shutterstock.com
Google Places und Qype mit PHP ansprechen

The Place to be?


In den letzten beiden Ausgaben haben Sie gelernt, wie Sie mithilfe des Geolocation API ermitteln können, wo sich der Besucher Ihrer Website befindet und wie Sie mithilfe des foursquare API Orte in der Nähe Ihres Benutzers finden. Aber viele Besucher werden sich denken „So viele Orte, so wenig Zeit“. Bewertungen der Ziele sind also notwendig, damit Sie ideale Empfehlungen aussprechen können. Lernen Sie im letzten Teil, wie Sie Bewertungen von Google Places und Qype abfragen können.

foursquare zählt zwar mittlerweile zu den erfolgreichsten Location-based Services, aber der Dienst fokussiert die Check-ins und Badges der Benutzer: Statt Bewertungen und Inhalten zu den Orten steht der „Gamification“-Anteil im Vordergrund – Benutzer wollen „Majorships“ oder „Badges“ erhalten. Dienste, bei denen Inhalte und Bewertungen der Orte im Vordergrund stehen, sind Google Places und Qype: Angemeldete Benutzer können eine Note für einen Ort vergeben und sogar noch eine Kritik zum Ort verfassen. Diese Daten werden dann anderen Benutzern in Form einer durchschnittlichen Bewertung und einer Liste aller Kritiken zur Verfügung gestellt.

Google Places

Google Places [1] ist ein noch unbekannter Dienst, der schon stark genutzt wird, ohne dass Sie als Nutzer den Dienst explizit einsetzen. ­Google nutzt die Informationen, die über den Google-Places-Dienst von den Nutzern bereits gesammelt werden, in den Ergebnissen der normalen Google-Suche (Abb. 1). Dazu gehören zum Beispiel Fotos von Benutzern (wie auf der rechten Seite), aber auch die Durchschnittsbewertungen, die in den klassischen Ergebnissen beim Eintrag auftauchen. Um Google Places zu benutzen, benötigen Sie einen Google-Account und können dann sofort auf der Website [1] mit der Bewertung beginnen. Sollten Sie Inhaber eines Geschäfts sein, können Sie dort direkt neue Orte anlegen oder verwalten.

schmidt_googleqype_1.tif_fmt1.jpgAbb. 1: Google Places in den Ergebnissen der Google-Suche

Google Places API

Das Google Places API ist ein Teil der Google-Maps-API-Familie [2]. Anders als das Maps API kann das Places API jedoch nicht verwendet werden, ohne dass Sie sich zuvor dafür registrieren. Um einen API Key zu erhalten, müssen Sie die Google-API-Konsole [3] aufrufen und dort ein Projekt anlegen, falls Sie das nicht schon für ein anderes API getan haben. Ihren API Key finden Sie nun unter dem Menüpunkt API ACCESS in der linken Navigation (Abb. 2). Diesen API Key müssen Sie immer verwenden, wenn Sie einen Aufruf des Google Places API durchführen. Speichern Sie i...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang