© saicle/Shutterstock.com
Kolumne

Kolumne: ZendColumn


In der letzten Ausgabe des PHP-Magazins habe ich im Ausblick auf das Jahr 2015 meine Wünsche für die Zukunft des Zend Frameworks im Allgemeinen und für das ZF3 im Speziellen dokumentiert. Die Realität hat uns in der Zwischenzeit eingeholt, denn vor wenigen Wochen wurde die offizielle Roadmap für das ZF3 veröffentlicht. Was sie beinhaltet, welche neuen Releases es gab und wie die Profis Zend\Stdlib\Hydrator einsetzen, all das lesen Sie in dieser neuen Zend-Framework-Kolumne.

Neue Releases

Seit dem Erscheinen der letzten Zend\Column sind wieder einige neue Versionen erschienen, die ich im Folgenden kurz vorstellen möchte. Es gab schon länger Befürchtungen, dass der Support für das Zend Framework 1 bald auslaufen könnte. Am 14.01.2015 ist mit Version 1.12.10 allerdings ein weiteres Release im ZF1-Zweig erschienen, das über vierzig Bugfixes beinhaltet [1] und vor allem den Build-Prozess und den Support bei der Installation mit Composer verbessert. Am selben Tag ist zudem das Release 2.2.9 erschienen, das einen Security-Fix beim Einsatz der Validierung von Zend\Session bereitstellt [2]. Dieser Security-Fix ist auch im Release 2.3.4 enthalten, das ebenfalls am 14.01.2015 erschienen ist und über 200 Bugfixes und Verbesserungen enthält [3].

ZF3 Roadmap

Am 21.01.2015 hatte Matthew Weier O’Phinney endlich Erbarmen mit der Community und stellte die Roadmap für das Zend Framework 3 vor [4]. Wie bereits in der letzten Kolumne erwähnt, schossen in den letzten Monaten wilde Gerüchte zur Zukunft des ZF3 ins Kraut, die von „es wird gar kein ZF3 geben“ über „die Community wird das ZF forken“ bis hin zu „das ZF3 wird bereits im Hintergrund von einem Geheimbund mit Unterstützung der NASA entwickelt“ gingen. Doch mit dieser Gerüchteküche ist nun endlich Schluss.

Im Kern soll das Zend Framework 3 eine evolutionäre Weiterentwicklung des ZF2 sein, wie ich es bereits auf der letzten IPC im Herbst 2014 angekündigt hatte [5]. Das bedeutet auch, dass eine Migration vom ZF2 auf das ZF3 deutlich leichter vonstattengehen wird als vom ZF1 auf das ZF2. Dafür wird es einen dokumentierten Weg für das Upgrade geben; im Gespräch ist auch ein Kompatibilitätsmodul, um ZF2-basierte Anwendungen mit dem ZF3 ausführen zu können.

Eine wesentliche Aufgabe des ZF3 wird es sein, die Frameworkkomponenten in einzelne Projekte auszulagern, sodass jede Komponente einen eigenen Versionierungszyklus bekommt und getrennt von den anderen Komponenten weiterentwickelt werden kann. Ein neues Zend-Framework-Full-...

Neugierig geworden? Wir haben diese Angebote für dich:

Angebote für Gewinner-Teams

Wir bieten Lizenz-Lösungen für Teams jeder Größe: Finden Sie heraus, welche Lösung am besten zu Ihnen passt.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang