© saicle/Shutterstock.com
PHP Magazin
Breakpoint Wilson: Endlich Softwareentwickler … im Kampf gegen die Prokrastination

Erst mal einen Kaffee

Zurück an die Arbeit? Da hole ich mir lieber erst einmal noch einen Kaffee … Das kennen viele von uns - doch wie geht man mit der aktiven Arbeitsverweigerung um? Es ist an der Zeit, sich Rituale zu schaffen!

Dennis John Wilson


Gelangweilt durchstreife ich das Internet wie ein Straßenhund, der nichts Besseres mit sich anzufangen weiß, aber gerade auch nicht viel Besseres zu tun hat. Ich durchschnüffle das, was andere so geschrieben haben, hebe hier und da das Beinchen, um einen niveauvollen Kommentar loszuwerden und bleibe gelegentlich an ein paar zappelnden Animationen hängen. Natürlich nicht an diesen niedlichen, süßen Katzenbildern – Hunde können Katzen nicht ausstehen! Die bellt man allerhöchstens mal an.

Nein, ich meine diese animierten Bilder mit den typischen Office-Reaktionen: HandVorGesicht.gif, MeinChefUeberStunden.webm, opaFaelltVomTischLol.gif. Manchmal halte ich auch einen Moment länger inne und frage mich, ob die Miniclips selbst vielleicht in Wahrheit Gucklöcher in ein Paralleluniversum sind. Ein Paralleluniversum, in dem man sich animierte GIFs gelangweilter, das Leben verschwendender Menschen anschaut. Menschen, an denen die Kamera vertikal vorbeiscrollt, während sie einem selbst hängenden Kopfes entgegenstarren. Gelegentlich huscht ein Daumen durchs Bild. Sonst passiert nicht viel.

Den Rest der Zeit verplempern Sie damit, Ihre Bekannten und Kollegen zu stalken oder sich gelegentlich einen Kaffee zu holen. Als der Gedanke beginnt, noch absurder zu werden, schließe ich flott die karnevalszug­lange Reihe der Browsertabs und versuche, meinen Tagtraum schnell wieder abzuschütteln. Zurück an die Arbeit? Da gehe ich mir lieber erstmal noch einen Kaffee holen.

So wie mir geht es vermutlich mehreren Millionen Menschen am Tag. Medizinisch betrachtet könnte man behaupten, Prokrastination sei der unerwünschte geistige Zustand, der sich im physikalischen Symptom einer chronisch aufgeräumten Wohnung niederschlägt. Was zwar die Lebenspartner freuen mag, ist für Arbeitgeber jedoch ein furchtbares Ärgernis. Aber was sollen die schon machen? Denen geht es nämlich in der Regel ganz genauso. Prokrastination ist menschlich, und es wäre gelogen, wenn jemand behauptet, sie oder er prokrastiniere nie! Der wichtigere Punkt ist allerdings, wie man damit umgeht.

Schaffe dir Rituale

Was zunächst nach einer schwarzen Messe klingt, ist eigentlich ganz anders und harmlos gemeint: Menschen sind ziemlich simpel gestrickt und stehen total auf Strukturen und Regelmäßigkeit. Richtig, tief in uns drin sind wir alle ein bisschen wie Adrian Monk – einige mehr, die anderen weniger.

Wenn es um Code geht, gilt in der Regel: eher mehr. Strukturen bestimmen, wer wir sind und wie wir handeln. Der Volksmund sp...

PHP Magazin
Breakpoint Wilson: Endlich Softwareentwickler … im Kampf gegen die Prokrastination

Erst mal einen Kaffee

Zurück an die Arbeit? Da hole ich mir lieber erst einmal noch einen Kaffee … Das kennen viele von uns - doch wie geht man mit der aktiven Arbeitsverweigerung um? Es ist an der Zeit, sich Rituale zu schaffen!

Dennis John Wilson


Gelangweilt durchstreife ich das Internet wie ein Straßenhund, der nichts Besseres mit sich anzufangen weiß, aber gerade auch nicht viel Besseres zu tun hat. Ich durchschnüffle das, was andere so geschrieben haben, hebe hier und da das Beinchen, um einen niveauvollen Kommentar loszuwerden und bleibe gelegentlich an ein paar zappelnden Animationen hängen. Natürlich nicht an diesen niedlichen, süßen Katzenbildern – Hunde können Katzen nicht ausstehen! Die bellt man allerhöchstens mal an.

Nein, ich meine diese animierten Bilder mit den typischen Office-Reaktionen: HandVorGesicht.gif, MeinChefUeberStunden.webm, opaFaelltVomTischLol.gif. Manchmal halte ich auch einen Moment länger inne und frage mich, ob die Miniclips selbst vielleicht in Wahrheit Gucklöcher in ein Paralleluniversum sind. Ein Paralleluniversum, in dem man sich animierte GIFs gelangweilter, das Leben verschwendender Menschen anschaut. Menschen, an denen die Kamera vertikal vorbeiscrollt, während sie einem selbst hängenden Kopfes entgegenstarren. Gelegentlich huscht ein Daumen durchs Bild. Sonst passiert nicht viel.

Den Rest der Zeit verplempern Sie damit, Ihre Bekannten und Kollegen zu stalken oder sich gelegentlich einen Kaffee zu holen. Als der Gedanke beginnt, noch absurder zu werden, schließe ich flott die karnevalszug­lange Reihe der Browsertabs und versuche, meinen Tagtraum schnell wieder abzuschütteln. Zurück an die Arbeit? Da gehe ich mir lieber erstmal noch einen Kaffee holen.

So wie mir geht es vermutlich mehreren Millionen Menschen am Tag. Medizinisch betrachtet könnte man behaupten, Prokrastination sei der unerwünschte geistige Zustand, der sich im physikalischen Symptom einer chronisch aufgeräumten Wohnung niederschlägt. Was zwar die Lebenspartner freuen mag, ist für Arbeitgeber jedoch ein furchtbares Ärgernis. Aber was sollen die schon machen? Denen geht es nämlich in der Regel ganz genauso. Prokrastination ist menschlich, und es wäre gelogen, wenn jemand behauptet, sie oder er prokrastiniere nie! Der wichtigere Punkt ist allerdings, wie man damit umgeht.

Schaffe dir Rituale

Was zunächst nach einer schwarzen Messe klingt, ist eigentlich ganz anders und harmlos gemeint: Menschen sind ziemlich simpel gestrickt und stehen total auf Strukturen und Regelmäßigkeit. Richtig, tief in uns drin sind wir alle ein bisschen wie Adrian Monk – einige mehr, die anderen weniger.

Wenn es um Code geht, gilt in der Regel: eher mehr. Strukturen bestimmen, wer wir sind und wie wir handeln. Der Volksmund sp...

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang