PHP Magazin - 04.2012 - PHP 5.4


Preis: 9,80 €

Erhältlich ab:  April 2012

Umfang:  100

Autoren / Autorinnen: Fabian Lange, Tobias Schlitt, Sascha Presnac, Michael Kliewe, Thorsten Suckow-Homberg, Bastian Hofmann, Sebastian Bergmann, Arne Blankerts, Stefan Priebsch, Stefan Göppert, Jan Burkl, Carsten Eilers, Florian Anderiasch, Tom Wießeckel, Ralf Eggert, Carsten Harnisch, Kore Nordmann, Michael Rohrlich, Jason Easter

Liebe Leserinnen und Leser,

seit einiger Zeit ist PHP 5.4 auf dem Markt – zum Zeitpunkt des Abgabetermins für das Editorial war sogar schon der zweite Release Candidate von Version 5.4.1 zu haben. Dennoch dürften nicht wenige nur geringfügige Erfahrungen mit dem aktuellen Release gesammelt haben. Denn wie so oft dürfte es bei den üblichen Hostern einige Zeit dauern, bis PHP 5.4 zum Standard wird. Wenn überhaupt! Meist ist es dann doch nur so, dass man optional umstellen kann. Eine Praxis, die wir an anderer Stelle noch einmal diskutieren sollten. Ebenso wie die Migration des Cores zu Git; eine spannende Geschichte, zu der wir uns spätestens Anfang Juni auf der IPC Spring in Berlin noch einmal ausführlich mit zahlreichen Experten unterhalten werden.

Wie dem auch sei, zurück zu PHP 5.4. Eine Umfrage auf www.phpmagazin.de hat ergeben, dass sich die meisten Entwickler darauf freuen, Traits einsetzen zu können, knapp gefolgt von der Short-Array-Syntax. Ich muss gestehen, dass es mir da ähnlich erging. Die schöne neue Welt, die sich durch diese Features auftun … adieu, schnöde Codeduplikation, hallo, kompakte Codestrukturen. Natürlich ist es am Ende eine Frage der Wartbarkeit, aber wie schlimm sollte es schon werden?

In Gesprächen mit verschiedenen bekannten Entwicklern wurde ich immer zur Vorsicht gemahnt. Schöne neue Features machen zwar vieles vermeintlich einfacher, doch vor dem Erfolg stünde zunächst noch viel Pionierarbeit, die es zu leisten gelte. Das Fehlen von Best Practices beispielsweise könnte dafür sorgen, dass zahlreiche Teams ihr eigenes Süppchen kochen – von etablierten Standards keine Spur. Was soll ich sagen? Ja, so einfach wie ursprünglich gedacht hat es mir das neue Release dann doch nicht gemacht. Aber es hat den Spieltrieb in mir geweckt. Und in Ihnen hoffentlich auch. Sollten Sie sich bisher noch nicht mit 5.4 beschäftigt haben, dann wollen wir es Ihnen mit dieser Ausgabe schmackhaft machen. Vielleicht lassen Sie sich auch davon überzeugen, das eine oder andere Feature zu nutzen. Und vielleicht werden Ihre Entdeckungen ja auch zu einem Teil der jetzt noch fehlenden Best Practices.

In eigener Sache: die digitale Offensive

Was es sonst zu sagen gibt, betrifft vor allem Sie – unsere Leser. Seit einiger Zeit schon werden wir immer wieder gefragt, wie es um eine elektronische Version des Magazins steht. Als Abonnent haben Sie über das Intellibook natürlich jederzeit Zugriff auf das PDF der Magazine. Aber was ist mit Apple-Nutzern, die das Magazin gerne auf ihrem iPad lesen würden? Nun, wenn die Apple-Götter uns gewogen sind, dann dürften Sie das PHP Magazin schon in Kürze im App Store finden. Drücken Sie uns die Daumen! Und bevor Sie fragen: die Android-App ist ebenfalls bereits in der Mache.

Wo wir gerade beim Thema Digital Publishing sind, möchten wir noch auf die Kollegen von entwickler.press verweisen. Die haben sich ebenfalls neu aufgestellt und präsentieren seit Kurzem die so genannten shortcuts. Damit wollen wir den Wunsch vieler Leser nach fokussiertem und kompaktem Expertenwissen zu einem günstigen Preis erfüllen. Shortcuts sind als EPUB für den Kindle, das iPad und jeden anderen E-Reader aufbereitet. Natürlich haben hier auch einige PHP-Magazin-Autoren fleißig mitgewirkt. Mehr Informationen finden Sie unter www.entwickler-press.de/shortcuts – ich bin mir sicher, dass auch Sie etwas für sich entdecken.

Serviceorientierte_Architektur_shortcut.tif_fmt1.jpg

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß bei der Lektüre dieser Ausgabe, ob gedruckt oder – Daumen drücken nicht vergessen – digital.

wießeckel_tom_sw.tif_fmt1.jpgTom Wießeckel, Redakteur

Neugierig geworden?


   
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang