© Spirit Boom Cat/Shutterstock.com
Kolumne: A2 - alles Agile

Kolumne: A2 - alles Agile


Vor dem Beginn einer agilen Transition ist es wichtig, sich über den aktuellen Zustand und die zukünftige Ausrichtung gegenüber dem Markt im Klaren zu sein. In vielen Fällen kann beobachtet werden, dass bei einer agilen Transition ein Framework der Wahl genommen wird, sei es Scrum, XP, oder Skalierende wie LeSS, SAFe etc. Selten wird in Betracht gezogen, welche Vorteile agile Ansätze bieten. Agilität wird oft ausschließlich eingeführt, um sich agil nennen zu können. Mit dem Agile Fluency Model [1] werden die agilen Ansätze in den Vordergrund gestellt. Die vier Zonen, die es vorschlägt, beschreiben Vorteile, d. h. was getan werden und welche Voraussetzungen es geben muss, damit die Zone entsprechend gehalten werden kann. Besonders die Voraussetzungen sind zu betrachten und im Unternehmen kritisch zu hinterfragen. Ein gängiges Beispiel ist, dass Skalierungs-Frameworks in Teams eingebracht werden, die noch nicht einmal nach Scrum arbeiten. Hier fehlt ein solides Fundament, auf dem eine Skalierung aufgebaut werden kann. Wo möchte ich als Unternehmen hin? Und auch das „Warum?“ ist wichtig. Wenn der Markt nur einmal im Jahr ein neues Produkt oder ein Produktupdate benötigt, ist es dann sinnvoll, eine agile Transition dahingehend zu trimmen, jede Woche ein Update liefern zu können? Der Einsatz von agilen Methoden verkommt viel zu oft zum Selbstzweck, hier sind andere Wege effizienter und außerdem markt- bzw. kundenorientierter. Denn es geht schließlich darum, die Außensicht auf den Kunden und dessen Bedürfnisse in den Fokus zu stellen.

Die vier Zonen im Agile Fluency Model

Das Modell kennt die Zonen Focusing, Delivering, Optimizing und Strengthening, welche in der Tabelle 1 kurz angerissen werden.

Zone

Benefit

Investment

Learn From

Time to Fluency

Focusing

Größere Sichtbarkeit, woran das Team arbeitet und die Möglichkeit, die Richtung zu wechseln

Entwicklung von Teams und Zusammenarbeitsprozessen

Scrum, Kanban, non-technical XP

2–6 Monate

Delivering

Weniger Fehler und bessere Produkte

Entwicklung von technischen Skills

Extreme Programming, DevOps Movement

+3–24 Monate

Optimizing

Höherwertige Produkte und bessere Produktentscheidungen

Mehr Entscheidungen ins Team verlagern – auch Businessentscheidungen; Team hat Marktkontakt

Lean Software Development, Lean Startup, Beyond Budgeting

+1–5 Jahre

Strengthening

Übergreifend lernen im Team und organisationsübergreifende Entscheidungen

Entwicklung neuer Ansätze, für den Kontext passend

Organisationsdesign und Komplex...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang